Sommerpause vorbei: Amateurfußball startet wieder

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Am Sonntag ist sie endlich zu Ende die fußballlose Zeit im Amateurbereich, darauf haben die Fans sehnsüchtig gewartet und 70 Tage Sommerpause erduldet.

Für den Landesligisten SV Rott endete die Sommerpause schon einen Tag früher, denn die Rotter haben schon am Samstagabend bei Inde Hahn Termin. Gespannt darf man sein, wie die Rot-Weißen den Trainerwechsel verkraften, denn nach über elf Jahren mit dem emotionalen Obermotivator Jürgen Lipka an der Linie, sitzt mit Faton Popova nun eher ein ruhiger Schweiger auf der Rotter Trainerbank.

Auch beim Bezirksligisten TuS Schmidt ist die sportliche Führung neu besetzt. Mit Andreas Lennartz und Tim Krumpen sitzt zukünftig ein Trainergespann auf der Bank. In der vergangenen Saison holte der TuS nur 16 Zähler und stieg nur deshalb nicht ab, weil es drei freiwillige Absteiger aus der Bezirksliga, Staffel 3, gab. Ohne nennenswerte Neuzugänge dürfte auf die beiden Trainer in der Bezirksliga eine „Mission Impossible“ warten. Sollten die beiden den Klassenerhalt schaffen, dann wäre das ähnlich sensationell wie Schneefall im Juli am Sonnenstrand in Eschauel.

Bernhard Schmitz hat erst in der Winterpause den Trainerjob bei Germania Eicherscheid übernommen. Er und Co-Trainer Wolli Zimmer haben eine hervorragende Rückrunde mit den Blau-Weißen gespielt, die bei den Anhängern Begehrlichkeiten geweckt hat. Es ist kein großes Geheimnis, dass man an der Bachstraße von der Landesliga träumt.

Beim FC Roetgen ist die Probezeit für Trainer Frank Küntzeler abgelaufen. Der Coach hat mit Westwacht Aachen schon bewiesen, dass er weiß, wie man Meister wird. In Roetgen ist die Erwartungshaltung riesig groß und alles andere als Meisterschaft und Aufstieg wäre für die Fans eine unheimliche Enttäuschung.

Frank Thielen hat in der vergangenen Saison mit der Zweiten des TV Konzen den Aufstieg in die Kreisliga B geschafft. Nach der Beförderung zum Trainer der ersten Mannschaft darf man gespannt sein, wie der TV sich nach einer durchwachsenen Saison in der neuen Spielzeit aus der Affäre zieht. Dass Frank Thielen auch Kreisliga A kann, hat er schon in Eicherscheid bewiesen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert