Nordeifel - „Smarties” jetzt auch für Hochbegabte

WirHier Freisteller

„Smarties” jetzt auch für Hochbegabte

Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Der Verein „Smarties - Lernen für Pfiffige e. V.” bietet mittlerweile schon seit zwei Jahren Kurse für hochbegabte Kinder und Jugendliche an.

Das Kursangebot umfasst fünf Kurse, darunter zwei „Querdenker”-Kurse, einen Natur-Kurs und einen Kunst-Kurs für Kinder im Grundschulalter und einen Kommunikationskurs mit Rhetorik und Konfliktmanagement.

„Wir erweitern nun das Angebot”, erläutert Prof. Dr. Claudia Mayer von der Fachhochschule Aachen und Vorsitzende des Vereins, „und bieten neue Kurse und neue Themen für Kinder und Jugendliche an, die hochbegabt sind.”

Neu im Angebot ist ein Kommunikationskurs, der sich speziell an Jugendliche ab der 7.Klasse richtet. Hier geht es um Rhetorik, den öffentlichen Auftritt, Lampenfieber, aber auch Krisen- und Konfliktmanagement.

„Den gleichen Kurs gibt es auch für Kinder der 5. und 6. Klassen, dann aber speziell auf diese Altersgruppe zugeschnitten.” Grundsätzlich hilft ein solcher Kurs bei Referaten, aber auch allen anderen Bereichen, in denen man gut „auftreten” muss. Die Gruppen sind klein gehalten und können so auch intensiv arbeiten.

Keine Schulverlängerung

Ein weiteres neues Angebot ist ein naturwissenschaftlicher Kurs. Hier geht es um ganzheitliche Konzepte wie Umwelt, Klima, aber auch richtige „Puzzle-Aufgaben”, bei denen man ein bisschen „querdenken” muss. Dieser Kurs richtet sich an Jugendliche ab der 6. Klasse. Der Kurs befasst sich absichtlich nicht mit Themen, die die Jugendlichen auch in der Schule bearbeiten, „denn die Kurse sollen ja keine Verlängerung des Schul-Vormittags sein”, sagt Professor Mayer.

Hochbegabte langweilen sich nämlich oft in der Schule, weil sie dort im normalen Regelunterricht unterfordert sind. Auch bietet die Schule oftmals im Klassenverband einfach nicht die Möglichkeit, Fragen ganzheitlich zu betrachten, in Zusammenhängen zu denken oder einzelne Aspekte zu vertiefen.

„Hier setzen unsere Kurse an: Einerseits wollen wir den Kindern und Jugendlichen wieder Spaß am Denken vermitteln und sie vor Herausforderungen setzen. Andererseits ist es toll für die Hochbegabten, in kleinen Gruppen unter Ihresgleichen zu sein. Das macht einfach Spaß und gibt Stärke für den manchmal nicht so lustigen Alltag”, weiß man bei Smarties.

Im Gespräch betont die Vereinsvorsitzende auch, dass die Dozenten laufend von Diplom-Psychologen geschult werden. „Wir haben eine kontinuierliche Supervision und bieten Fortbildungsmaßnahmen an”, damit die Dozentinnen und Dozenten nicht nur fachkompetent die Kurse leiten, sondern auch für die besonderen Bedingungen, die die Arbeit mit Hochbegabten bedeutet, gerüstet sind.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert