Sinkende Mitgliederzahl beim Fischereiverein

Von: ys
Letzte Aktualisierung:
12109410.jpg
Im Rahmen der Jahreshauptversammlung des Fischereivereins Nordeifel Monschau wurde Karl-Heinz Fuchs (Vierter v.l.) zum Ehrenmitglied ernannt. Viele weitere Mitglieder wurden für ihre Treue zum Verein geehrt. Foto: Y. Schneider

Steckenborn. „Das Angeln dient dem Zweck der körperlichen Ertüchtigung, Gesundheitserhaltung und Erholung“, so steht es in der Satzung des Fischereivereins Monschau. Doch auch um die Pflege des Fischbestandes und um die Erhaltung von Landschaften und Wasserläufen kümmern sich die insgesamt 673 Mitglieder des Fischereivereins.

Um auf die Ereignisse des Vorjahres zurückzublicken und viele Mitglieder für ihre jahrelange Treue zu ehren, trafen sich der Vorstand und einige Mitglieder des Vereins im Saal Stollenwerk in Steckenborn zur Jahreshauptversammlung.

Stellvertretend für seine Ehefrau und Geschäftsführerin Edith Wilden trug Bruno Wilden einen kurzen Bericht über das letzte Jahr vor. Die Zahl der Mitglieder sei laut Wilden im Vergleich zum Vorjahr um 13 Mitglieder gesunken, da 32 Neuzugänge 41 Austritte gegenüberstanden und vier Mitglieder starben.

Auch die Entwicklung in den vergangenen Jahren zeigte, dass die Zahl der Mitglieder seit 2011 stark gesunken ist. Im Jahr 2011 verzeichnete der Verein noch 745 Mitglieder, heute nur noch 673. Auch die Zahl der Jugendlichen ist von 50 auf 44 gesunken. „Es wäre schön, wenn mehr junge Leute dem Verein beitreten würden“, betonte Wilden.

Insgesamt 24 Mitglieder erwiesen dem Verein jahrelange Treue. Damian Heiduk, Hans Linden, Frank Sommer (Hauptverein), Björn Neumann (UG Kall), Denis Del Longo, Oliver Kruff, Dirk Schorn (UG Gemünd I), Günther Conrads, Franco Porcellini und Willi ter Beest (UG Kalterherberg) erhielten die silberne Vereinsnadel und die silberne Verbandsnadel (für 25 Jahre), Wolfgang von Bronewski, Dietmar Malaise, Helmut-Matthias Schuh, Hans-Dieter Zorn, Ralf Zorn, Walter Springer (Hauptverein), Reinhold Lemaire (UG Hellenthal), Stefan Henk, Hubertus Offermann (UG Gemünd I) und Peter Skrzpietz (Hauptverein) wurden mit der goldenen Vereinsnadel und der goldenen Verbandsnadel (für 40 Jahre) ausgezeichnet. Herbert Hamacher, Ludwig Pitz (Hauptverein), Karl-Heinz Fuchs und Matthias Laufenberg (UG Aachen) erhielten die goldene Vereinsmedaille (für 50 Jahre).

Einstimmig wurde Karl-Heinz Fuchs von der UG Aachen zum Ehrenmitglied ernannt. Beim Jugendfischen 2015 schaffte es der zwölfjährige Christian Dosquet auf den ersten Platz. Paul Lehmkühler (13 Jahre) ergatterte Platz zwei und Leon Jäger (16 Jahre) Platz drei. Sowohl die Teilnahme an der Veranstaltung des Vereins als auch die gefangenen Fische brachten den Jugendlichen Punkte ein. Nach der Jahreswertung wurden so die drei Gewinner ermittelt.

Der Vorsitzende, Klemens Reimann, wies darauf hin, dass bei der Benutzung von Elektromotoren auf dem Hauptsee der Rurtalsperre Schwammenauel auf bestimmte Regelungen zu achten sei. Beispielsweise darf bei Fahrten mit Elektromotoren die Geschwindigkeit von 6 km/h nicht überschritten werden.

„Die Benutzung der Kähne der Pächtergemeinschaft hat im letzten Jahr sehr zu wünschen übrig gelassen“, bedauerte Bruno Wilden. Die Kähne seien seit 2011 auf dem Urftseearm des Obersees in Betrieb und stellten aufgrund der seltenen Nutzung ein „kostenträchtiges Zusatzgeschäft“ dar.

Bei der See-Säuberungsaktion im April beteiligten sich nur 15 Mitglieder des Vereins. Das Müllaufkommen im Obersee, der sogenannten „guten Stube“ war „erfreulich mager“. Der gesponserte Container mit rund sieben Kubikmeter Fassungsvermögen wurde nur zu einem Drittel gefüllt.

An der Aktion waren auch das THW, der WVER und die Weiße Flotte beteiligt. Am kommenden Samstag findet die nächste See-Säuberungsaktion in Einruhr statt. Das traditionelle Gemeinschaftsfischen findet am Donnerstag, 5. Mai, statt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert