Singende Nonne aus Nepal zu Gast in Roetgen

Letzte Aktualisierung:
weltstarbild
Ani Choying Drolma (Mi.), deren Konzerte in Berlin oder München Kirchen füllen, tritt am Montag, 13. September, um 20 Uhr im Pfarrheim der katholischen Pfarrgemeinde St. Hubertus, Hauptstraße, auf.

Roetgen. Eine ungewöhnliche Interpretin der Weltmusik kommt nach Roetgen. Durch persönliche Kontakte konnte Ani Choying Drolma, deren Konzerte in Berlin oder München Kirchen füllen, für ein Gastspiel in der Nordeifel gewonnen werden: Sie tritt am Montag, 13. September, um 20 Uhr im Pfarrheim der katholischen Pfarrgemeinde St. Hubertus, Hauptstraße, auf.

Der Eintritt - Einlass ab 19.30 Uhr - ist frei. Um Spenden zugunsten von Ani Choyings Projekten in Nepal wird gebeten. Ihnen kommt auch der Erlös aus einem Bazar mit tibetischen Kunsthandwerk zugute, der am Rande des Konzerts stattfindet.

Nepals berühmteste Sängerin

Ani Choying Drolma ist Nepals berühmteste Sängerin. Und sie ist buddhistische Nonne. Ani Choying Drolma präsentiert Musik aus der Himalayaregion. Sie spannt dabei einen Bogen von traditionellen spirituellen Gesängen aus buddhistischen Klöstern und Tempeln bis hin zu zeitgenössischen Liedern aus Nepal und Tibet und schafft so ein stimmungsvolles Klangporträt ihrer Heimat. Seit mehr als 15 Jahren begeistert die singende Nonne Menschen in der ganzen Welt mit ihrer Stimme.

In diesem Jahr startet Ani Choying Drolma die „Inner Peace Tour 2010”. Ihren eigenen inneren Frieden zieht die singende Nonne aus ihrem sozialen Engagement in ihrer Heimat Nepal. Ihr erstes und wichtigstes Projekt feierte in diesen Tagen zehnjähriges Bestehen: Die „Arya Tara School”, in der Ani Choying Drolma Mädchen aus ärmsten Verhältnissen Zugang zu einer kostenlosen weltlichen und spirituellen Ausbildung gewährt.

Außerdem finanziert Nepals berühmteste Nonne ein privat geführtes Altenheim für Frauen, die von ihren Familien auf die Straße gesetzt wurden, und plant den Bau einer Klinik mit Dialysezentrum. Alle diese Projekte wären nicht möglich ohne den Zuspruch und die finanzielle Unterstützung, die Ani Choying erfährt. Ihre Stimme, sagt sie, sei nur das Mittel, um sich ihren Traum zu erfüllen. Der ist klar definiert: Eine stärkere Sozialgesellschaft in Nepal.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert