Simmerath - Simmerather Markt: 260 Händler und Fahrgeschäfte

Simmerather Markt: 260 Händler und Fahrgeschäfte

Von: ale
Letzte Aktualisierung:
6375749.jpg
Ein Korb voll Obst für einen „Zehner“? Auf dem Simmerather Herbstmarkt wird es das am Wochenende wieder zu haben sein. Foto: A. Lauscher

Simmerath. Für den Simmerather Markt werden jetzt die Einkaufszettel geschrieben. Am kommenden Wochenende geht das bunte Treiben im Ortszentrum von Simmerath wieder los. 260 Marktbeschicker breiten ihr Angebot vor den kaufwilligen Gästen aus: Da gibt es alles für den Haushalt, Töpfe, Scheren, Messer und Bürsten, warme Kleidung für den Winter, Mützen und Handschuhe und dicke Socken, Nützliches für den Heimwerker und Blumenzwiebeln für den Garten.

Auf der Suche nach der bewährten Politur, dem besten Allesschneider, dem zuverlässigsten Reiniger werden die Kunden meist rasch fündig, denn viele Händler kommen seit Jahren nach Simmerath und haben auf dem Markt ihren Stammplatz.

Aber ein Großteil der Besucher liebt es, sich treiben zu lassen, das vielseitige Angebot in Augenschein zu nehmen, um dann vielleicht bei einem Schnäppchen zuzuschlagen. Der ganze Markttrubel macht natürlich hungrig, darauf hat sich eine Reihe von gastronomischen Spezialisten eingestellt: Reibekuchen, Backfisch oder frische Champignons – es bleiben keine Wünsche offen.

Neugierig werden die Marktbesucher sein auf „Tim Toupets Grill-Hit-Bus“, den viele durch die RTL-Serie kennen. Hier wird ein „Imbiss-Event“ versprochen, so manche Überraschung soll den Kunden zusätzlich zur leckeren Currywurst geboten werden. Allerhand Süßes gibt‘s natürlich auch: Waffeln, Churros, Lakritz und Eis.

Der Bonbonmacher Hartmut Gerhards aus Simmerath bietet seine beliebten Leckereien diesmal in der Hauptstraße an, gegenüber dem Bistro Bierbaum. Die jungen Menschen streben zu den Fahrgeschäften; Karussells, Bungeetrampolin und Autoscooter laden zu rasanten Abenteuern ein.

Am Marktsonntag öffnen auch viele Simmerather Geschäfte ihre Türen, da steht einem ausführlichen und genüsslichen Einkaufsbummel nichts im Wege. Die Markthändler bieten ihre Waren am Sonntag und Montag zwischen 10 und 18 Uhr an, die Fahrgeschäfte und Bewirtungsbetriebe öffnen bereits am Samstag ab 15 Uhr.

Auch der Kleinviehmarkt ist Bestandteil des Herbstmarktes geblieben: Am Montag, 14. Oktober, kann man auf dem Parkplatz der Gaststätte Wilden, Bruchstraße 4, Geflügel erwerben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert