Simmerath - Simmerather Kita „Sonnenblume” hat jetzt einen Förderverein

Simmerather Kita „Sonnenblume” hat jetzt einen Förderverein

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Um die Bedürfnisse der Kinder der integrativen Kindertagesstätte „Sonnenblume” in Simmerath noch besser unterstützen zu können, wurde jetzt ein eigener Förderverein gegründet. Die zweigruppige Kindertagesstätte ist Teil des Familienzentrums mit einem weit gefächerten Beratungsangebot.

Individueller Förderbedarf

Ein Teil der betreuten Kinder benötigt aufgrund von Entwicklungsbesonderheiten spezielle Therapien, die es verstärkt zu fördern gilt. Von Eltern, Erzieherinnen und Therapeutinnen wird sehr viel Wert darauf gelegt, zu betonen, dass jedes Kind - ob mit oder ohne Entwicklungsrückständen - seinen individuellen Förderbedarf hat.

Ziel ist es, vorhandene Einschränkungen der Kinder rechtzeitig zu erkennen und mit Hilfe eines Teams aus Erzieherinnen, Heilpädagoginnen, Kinderkrankenschwestern, Logopäden und einer Physiotherapeutin Kinder und Eltern zu unterstützen. Als wesentliches Ziel wird jedoch für alle Kinder das Erkennen ihrer besonderen Fähigkeiten und Begabungen und deren individuelle Förderung gesehen. Rücksichtnahme sowie das Lernen miteinander und voneinander ist ein wichtiger Teil des integrativen Konzeptes.

Als erste Förderaufgaben sind neben der Anschaffung von Therapiegeräten und Spielen ein neuer Sonnenschutz für den Außenbereich sowie ein mit den Kindern als „Spielmobil” zu gestaltender Bauwagen auf dem „Wunschzettel” des Vereins.

Auf der Gründungsversammlung wurde Dr. med. Christoph Bernhardt zum 1. Vorsitzenden, Jürgen Scherf zum stellvertretenden Vorsitzenden, Margot Fietzek zur Schriftführerin und Dagmar Ellinger zur Kassiererin gewählt. Als Leiterin des Familienzentrums freut sich Margot Fietzek auf die Unterstützung durch den Förderverein. Ansprechpartner sind Margot Fietzek, 02473 909484, und Dr. med. Christoph Bernhardt, 02473 7195.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert