Simmerath: Rekordeinnahme bei Knöllchen

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Für den einzelnen Autofahrer sind die zu entrichtenden Parkgebühren meist überschaubar, aber in der Summe kommt da einiges zusammen. Dies geht aus jüngst vorgelegten Verwaltungs-Statistik der Gemeinde Simmerath hervor.

Und auch das Kassieren von Knöllchen ist ein sichere Einnahmequelle; hier gab es im Jahr 2015 ebenso wie bei den Parkgebühren sogar eine Rekordeinnahme. An Verwarnungs- und Bußgeldern trieb die Gemeinde Simmerath 37.500 Euro ein, im Jahr 2014 waren es 31.900 Euro, eine Summe wie sich auch in etwa in den fünf Jahren zuvor eingependelt hatte. Jetzt kamen gleich knapp 20 Prozent mehr in die Kasse.

Die von der Gemeinde Simmerath zur Überwachung des ruhenden Verkehrs eingesetzten Mitarbeiter mussten im Jahr 2015 insgesamt 2191 gebührenpflichtige Verwarnungen ausstellen. Dabei wurde in 284 Fällen die angebotene Verwarnung nicht angenommen, so dass eine Geldbuße festgesetzt wurde. In 19 Fällen wurde auch das Bußgeld nicht bezahlt, und auch anschließende Vollstreckungen blieben erfolglos, so dass Verfahren beim Amtsgericht beantragt wurden.

„Gebührenpflichtig bewirtschafteten Parkraum“ so heißt in korrektem Amtsdeutsch, gibt es in Einruhr, Rurberg und und Woffelsbach; ansonsten herrscht in der Gemeinde Simmerath keine Gebührenpflicht.

In den drei Rurseeorten stehen insgesamt 25 Parkscheinautomaten, die die stolze Summe von 255.000 Euro an Gebühren einbrachten (2014: 220.000 Euro). Das Ordnungsamt der Gemeinde Simmerath musste auch noch auf anderen Ebenen aktiv werden. So mussten neun Fahrzeughalter aufgefordert werden, ihre nicht mehr zugelassenen Fahrzeuge aus dem öffentlichen Verkehrsraum zu entfernen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert