Simmerath - „Simm-Bad” statt „Schuldenwelle”

„Simm-Bad” statt „Schuldenwelle”

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
Ratsmitglied Alex Stiel hatte
Ratsmitglied Alex Stiel hatte gleich mal einen Entwurf für den Schriftzug in der Tasche, nachdem sich der Gemeinderat auf den Namen „Simm-Bad” verständigt hatte. Und wir haben den Namenszug probehalber an die Fassade der neuen Simmerather Schwimmbad montiert. Foto: Schepp/Stollenwerk, Montage Gabbert

Simmerath. Das „Biber-Bad” und „de Bütt” kamen nicht zum Zuge, die „Schuldenwelle” und das „Nasse Steuergrab” fanden keine Freunde, und auch „Superflue” wird das neue Simmerather Schwimmbad nicht heißen.

Mit großer Mehrheit, nämlich den Stimmen von CDU, FDP und Grünen, hat sich der Simmerather Gemeinderat dafür ausgesprochen, das Schul- und Freizeitbad im Kranzbruch auf den Namen „Simm-Bad” zu taufen. Die SPD votierte für „Nordeifelbad”, die UWG hätte gerne weiterhin den Namen von Josef Jansen in der Bezeichnung gehabt.

94 mehr oder minder kreative Namens-Vorschläge aus der Bevölkerung waren innerhalb der Bewerbungsfrist bei der Gemeinde eingegangen; „ein 95. Vorschlag erreichte die Verwaltung leider zu spät”, wie Pressereferentin Sonja Larscheid mit einem Augenzwinkern anmerkte: „Karl-Heinz Hermanns-Bad” hatte Verwaltungs-Praktikantin Saskia Dietz aus Paustenbach vorgeschlagen, durfte als Trost für die Ablehnung im Rat aber Glücksfee bei der Verlosung von fünf Zehnerkarten für das neue Bad spielen.

Diese hatte der Bürgermeister unter allen Ideengebern ausgelobt. Zehnmal kostenlos baden dürfen nach der Eröffnung Ende Oktober Marlene Strauch aus Kesternich, Frank Offermann, Arno Braun und Annemarie Braun aus Simmerath sowie Uwe Koppert aus Lammersdorf.

Beschlossen hat der Rat des weiteren die vom Kultur- und Sportausschuss empfohlenen Benutzungsentgelte. Wie berichtet werden Erwachsene ab 18 Jahre als Tagespreis 3,00 Euro, Besucher von 3 bis 17 Jahren sowie Ehrenamts- und Familienkarteninhaber 2,00 Euro bezahlen. Kinder bis zwei Jahre sind frei.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert