Nordeifel - Sieben Spieltage bleiben noch bis zum Aufstieg oder Abstieg

Radarfallen Bltzen Freisteller

Sieben Spieltage bleiben noch bis zum Aufstieg oder Abstieg

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Begradigung der Tabelle war am Donnerstag in der Kreisliga C 4 durch die beiden Nachholspiele angesagt. Erfolgreich verlief der Nachholabend für Hertha Strauch sowie die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich, die im Kellerduell einen klaren 4:1-Erfolg gegen Burtscheider TV II einfuhr.

„Endlich haben wir mal vier Tore gemacht und verdient gewonnen“, freute sich SG Trainer Lars Jacobs über seine gut funktionierende Offensive. Altjon Vukulaj und Zarko Pavlovic hatten für eine frühe 2:0-Führung gesorgt. Auch von dem Anschlusstreffer der Burtscheider ließ die SG sich nicht irritieren und kam auf dem schwer bespielbaren Sportplatz Rollesbroich wiederum durch Pavlovic und Vukulaj zu zwei weiteren Treffern und damit zu einem eminent wichtigen Sieg.

Das Duell des Abstiegskandidaten TV Höfen gegen den Aufstiegsaspiranten Hertha Strauch ging zwar an die Straucher, jedoch war deren Trainer, Kevin Breuer, am Ende froh, dass ein Treffer von Jens Breuer (48. Minute) zum 1:0-Sieg reichte. „Wenn wir noch achtmal 1:0 gewinnen, reicht das wahrscheinlich zum Aufstieg, aber für meine Nerven ist das nicht gut“, stellte der Hertha-Coach nach dem knappen Sieg fest. Sicherlich hatten die Straucher Minimalisten einige spielerische Vorteile, jedoch hielt der TV Höfen über weite Strecken des Spiels sehr gut mit und war phasenweise ein ebenbürtiger Gegner. „Mit der Leistung meiner Mannschaft bin ich zufrieden, es sah nicht so aus, als ob der Tabellenletzte gegen den Dritten spielte. Wir hatten einige Chancen, haben die aber liegenlassen“, war Höfens Trainer Horst Nickel vom Auftritt seiner Mannschaft angetan.

Sieben Spieltage vor Saisonende ist in der Aachener Kreisliga C4 Hochspannung angesagt, denn hinter den Aufstiegs- und Abstiegsentscheidungen stehen noch viele Fragezeichen. Unter der Voraussetzung, dass die letzten drei absteigen, sieht es so aus, ob der TV Höfen als erster Absteiger feststeht. Der Monschauer Traditionsverein muss elf Punkte auf VfR Forst II gutmachen, was ziemlich unrealistisch erscheint. Am aktuellen Spieltag sind die Rot-Weißen bei Germania Eicherscheid II zu Gast. Das rettende Ufer haben die Blau-Weißen zwar auch noch nicht erreicht, jedoch würden sie mit einem Sieg im Derby einen richtungsweisenden Schritt zum Klassenerhalt vollziehen.

Nach dem 4:1-Sieg in der Nachholpartie sieht es für die SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich wieder besser aus. In die aktuelle Begegnung bei Blau-Weiß Aachen-Burtscheid geht die SG zwar nur als Außenseiter, visiert aber eine Punkteteilung an. Die Zweite des SV Rott lebt bisher in der Rückrunde von ihrem komfortablen Punktekonto aus der Hinrunde. Von einem Abstiegsplatz ist die Reserve des Landesligisten aber nur noch sieben Punkte entfernt, also wird es höchste Zeit für sie, wieder zu punkten. Wobei die Aussichten, am aktuellen Spieltag gegen den TuS Lammersdorf Zählbares zu holen, gering sein dürften. Denn die Lammersdorfer wollen genauso wie die Zweite des TV Konzen und Hertha Strauch aufsteigen. Tabellenführer Konzen II hat aktuell die besten Chancen, den direkten Sprung in die Kreisliga B zu schaffen. Am aktuellen Spieltag wollen die Schwarz-Gelben ihre Ambitionen mit einem Sieg gegen Eintracht Kornelimünster II unterstreichen.

Aufsteigen wollen auch die Straucher, die bei der „Wundertüte der Liga“, Hertha Walheim III, zu Gast sind. Ein Blick in die Tabelle der Bezirksliga verrät, dass die Chancen, über den zweiten Tabellenplatz aufzusteigen durchaus realistisch sind. Sollte nur eine Mannschaft aus dem Fußballkreis Aachen aus der Bezirksliga absteigen, dann können über die Relegation noch zwei Tabellenzweite aufsteigen. Noch ist es aufgrund der Tabellenkonstellation in der Bezirksliga und der A-Liga sogar möglich, dass die Tabellenzweiten der vier C-Liga Staffeln ohne den Umweg Relegation in die B-Liga aufsteigen. Nur noch theoretischer Natur sind die Aufstiegschancen von Bergwacht Rohren. Am aktuellen Spieltag müssen die Blau-Weißen gegen Inde Hahn II gewinnen und dann auf Fehler der Konkurrenz warten.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert