SG Höfen/Rohren behält nach 3:1-Erfolg weiter ihre weiße Weste

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der Aachener Kreisliga C4 behielt die SG Höfen/Rohren durch den 3:1-Erfolg bei Grün-Weiß Lichtenbusch ihre weiße Weste und setzte sich damit vorläufig in der Spitzengruppe fest.

„Es war ein gutes Spiel, in dem ein Unentschieden oder ein knapper Sieg der Lichtenbuscher genauso gerecht gewesen wäre. Meine Mannschaft hat eine gute Moral bewiesen, und von der Nummer eins bis zur 13 haben alle super gekämpft“, so SG-Trainer Christoph Brandenburg, der 90 unterhaltsame Minuten erlebte, mit dem etwas glücklicheren Ende für seine Mannschaft.

Die Halbzeitführung der Gastgeber konnte Stephan Volpatti nach guter Einzelleistung egalisieren. Nachwuchskicker Christian Hermanns, der immer trifft, wenn er eingewechselt wird, blieb seiner Serie treu und brachte die SG erstmalig in Führung. Zuvor hatten die Lichtenbuscher zwei gute Möglichkeiten, scheiterten aber am gut aufgelegten SG-Keeper Marco Jakobs. In der Schlussminute beendete Stephan Volpatti mit dem 3:1 die Leidenszeit des SG-Coachs.

Die Zweite des TuS Mützenich gewann das Eifelderby gegen Komet Steckenborn recht deutlich mit 6:2. Mit dem Sieg kletterten die Grün-Weißen aus dem Keller der Liga, während es für die Kometen im Untergeschoss schon ziemlich früh dunkel wird. „Wir hatten in der ersten Halbzeit schon Torchancen genug“, ärgerte TuS-Trainer Karl Volpatti sich, dass in Halbzeit eins nur Max David traf. Der erhöhte zu Beginn der zweiten Hälfte auch auf 2:0. Ralf Wilden traf zum 3:0, Marc Lohse konnte zwar verkürzen, jedoch stellte wiederum Max David den alten Trefferabstand her. Nico Hürtgen traf zum 2:4. Mario Casselmann machte mit zwei Treffern den Endstand klar, mit dem die Kometen noch gut bedient waren.

Zwei Eifelderbys

Im zweiten Eifelderby feierte der TuS Lammersdorf durch einen 5:3-Sieg bei Hertha Strauch den ersten Saisonerfolg. „Wir hatten das Glück des Tüchtigen und haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore gemacht“, freute sich TuS-Trainer Reiner Lennartz über das erste Erfolgserlebnis. Tobias Kahl hatte die Lammersdorfer in Führung gebracht und kurz vor dem Pausenpfiff das 2:2 besorgt. In der 46. Minute sorgte Nico Hürtgen für die erneute Führung der Gäste, die die Gastgeber aber wieder egalisieren konnten. Mats Dondorf machte mit zwei Toren in der Endphase den ersten Saisonsieg des Aufsteigers klar.

Mehr Frust als Kirmeslust gab es beim SV Kalterherberg zum Kirmesauftakt, denn dass der B-Ligaabsteiger nach vier Spieltagen auch im Keller der C-Liga rumdümpeln würde, hatte man bei den Schwarz-Roten nicht eingeplant. „Ich hatte auf die Wende gehofft, aber wir haben selbst gegen einen schwachen Gegner ein schlechtes Spiel gemacht und verloren“, war Trainer Heinz Peter Claßen enttäuscht und bemängelte die hohe Fehlerquote seines Teams. Nach der 2:0-Führung der Drittvertretung des FV Vaalserquartier konnte Alex Mertens erst in der 88. Minute auf den Endstand verkürzen.

Auch am fünften Spieltag stehen wieder zwei Eifelderbys auf dem Plan. Die Zweite des TuS Lammersdorf erwartet die Namenscousine aus Mützenich. Auf der Steckenborner Asche ist Absteiger SV Kalterherberg zu Gast. In beiden Derbys fällt den Gästen die Favoritenrolle zu. Eine eminent schwere Aufgabe wartet auf Hertha Strauch bei der Dritten der SG Berger Preuß, die bisher alle vier Spiele erfolgreich beendete und zusammen mit der SG Höfen/Rohren die Liga anführt. Auf die Spielgemeinschaft aus der Nordeifel wartet am fünften Spieltag die undankbare Aufgabe gegen Arminia Eilendorf III. Die Dritte des Bezirksligisten kassierte nach drei Siegen am vergangenen Spieltag seine erste Niederlage gegen Mitfavorit Inde Hahn II. Um ihre makellose Bilanz zu behalten, müssen die Höfener und Rohrener eine Topleistung abrufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert