Sexuelle Übergriffe nehmen extrem zu

Von: udo
Letzte Aktualisierung:

Aachen. Der sexuelle Missbrauch eines sechsjährigen Mädchens durch einen 14-jährigen Jugendlichen Anfang des Monats in Düsseldorf ist nur das jüngste Beispiel einer Entwicklung, die Experten wie auch Politiker gleichermaßen beunruhigt registrieren.

Die Zahl der Übergriffe unter Kindern und Jugendlichen ist extrem gestiegen.

So spricht etwa die in Alsdorf angesiedelte Fach- und Beratungsstelle Anker davon, dass im vergangenen Jahr von den 166 Tätern ein Drittel minderjährig war. Die Beratungsstelle in Stolberg verzeichnete im abgelaufenen Jahr einen 16-prozentigen Anteil minderjähriger Täter. „Das müssen wir stärker im Blick haben”, mahnt Peter Timermanns (CDU), Vorsitzender des städteregionalen Kinder- und Jugendhilfeausschusses

Dabei ist die Bandbreite der Taten recht groß: So zählen Vergewaltigungen ebenso zu sexuellen Übergriffen wie sogenannte Doktorspiele etwa im Kindergarten, sagt Raimund Lanser. Wobei der stellvertretende Jugendamtsleiter der Städteregion davor warnt, solche Doktorspiele zu verharmlosen. „Das ist ein ganz schwieriges Thema”, sagt er. Schließlich handele es sich dabei auch um „Übergriffe im intimen Bereich” der Kinder, bei denen „Grenzen überschritten” würden.

Ende 2010 hatten gar Eltern einer Kindertagesstätte in Aachen Anzeige gegen die Kita-Leitung erstattet. Der Auslöser: In der Kita sollen sich zwischen drei- bis sechsjährigen Kindern in den Jahren 2006 bis 2009 regelmäßig Szenen abgespielt haben, die Pädagogen hätten verhindern oder zumindest aufarbeiten müssen. Dies sei nie geschehen, so der Vorwurf. Die Ermittlungen dauern an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert