Sextett will Tourismus in Roetgen noch weiter bringen

Von: Günther Sander
Letzte Aktualisierung:
14313002.jpg
Das neue Führungssextett will Roetgen touristisch weiter nach vorne bringen (v. l.): Norbert Siebertz, Bernhard Müller, Nancy Werdelmann, Stamos Papas, Detlev Wölbelink und Hans-Jürgen Moll. Foto: Günther Sander
14312955.jpg
Bürgermeister Jorma Klauss (l.) übergibt dem neuen Ehrenpräsidenten der Roetgen-Touristik, Georg Dittmer (2.v.l.), für sein Engagement eine Urkunde von Rat und Gemeinde.

Roetgen. Führungswechsel bei der Roetgen-Touristik: Stamos Papas folgt auf Dr. Georg Dittmer. Bei der Mitgliederversammlung im Sitzungssaal des Rathauses gab es eine Verjüngungskur in der Vorstandsriege. Zuvor wurden beachtliche Zahlen, neue Projekte und die Entwicklung der Touristik in Roetgen publik gemacht.

Noch-Vorsitzender Georg Dittmer gab zu Beginn bekannt, dass er für das Vorstandsamt nicht mehr zur Verfügung stehen werde. Sein Stellvertreter Bernhard Müller erstattete einen positiven Vorstandsbericht für das abgelaufene Geschäftsjahr. Erfreulich wertete er den Zuwachs neuer Mitglieder von bisher 36 auf 44.

Um die Interessen der Mitglieder besser berücksichtigen zu können, habe man eine Umfrage durchgeführt, so Müller. Den Ort als Touristikattraktion bekannt zu machen, eine bessere Plattform für Vermittlung von Zimmern zu schaffen und kleine Events und Aktivitäten für die Gäste in Roetgen zu bieten, wurden als wichtigste Wünsche genannt. „Wir haben unsere Arbeit den Wünschen entsprechend angepasst und ausgerichtet“, so Müller. Mitte des Jahres werde es eine neue Homepage geben.

Bei Auslastung noch „viel zu tun“

Positiv sei die Entwicklung der Gästezahlen. In 2016 wurden 8735 Gäste registriert (plus 8,0 Prozent) und 19 725 Übernachtungen (plus 10 Prozent). Positiv sei auch, dass die Zahl der ausländischen Gäste um 12,5 Prozent auf 1517 zugenommen habe. Die Zahlen, so Müller, beruhten nur auf Beherbergungsbetrieben mit mehr als zehn Betten.

Da 24 der 31 Beherbergungsbetriebe weniger als zehn Betten hätten, könne man die Gesamtentwicklung gegenwärtig noch nicht abschätzen. Erfasst sind in Roetgen drei Hotels mit 82 Betten, drei Pensionen mit 63 Betten und ein Campingplatz mit 80 Stellplätzen. Bernhard Müller: „Interessant ist, dass wir trotz der Steigerungen in 2016 nur eine Auslastung von 34,8 Prozent vorweisen können.“ Da gebe es noch viel zu tun.

In diesem Jahr peilt die Roetgen-Touristik eine Verstärkung der Aktivitäten an. Gedacht ist an Events wie Themenfahrten mit dem Bus oder dem Groß-Taxi, an ein Long-Board-Festival, diverse Themenmärkte sowie Veranstaltungen im Bürgersaal. Da gibt es am 3. Juni schon einen Auftritt des Kabarettisten Horst Schroth.

Bernhard Müller und dem Verein liegen besonders geführte Wanderungen ab der Wanderstation am Herzen. Es sei gelungen, dafür mit Hans-Jürgen Moll einen anerkannten Wald- und Wanderführer zu gewinnen. Wichtig erscheint Müller auch, dass Aktivitäten gemeinsam mit im Ort ansässigen Vereinen veranstaltet werden.

Antrag für Fahrradrundkurs

Das neue Projekt „Roetgen- Schleife“ stellte Müller ebenfalls vor. Vier Ortsvereine (Heimat- und Geschichtsverein Roetgen, Heimat- und Eifelverein Rott, Bürgerverein Mulartshütte, Roetgen-Touristik) haben an die Gemeinde den Antrag gestellt, einen attraktiven, etwa 30 Kilometer langen Fahrradrundkurs mit Bezug zur Geschichte Roetgens und zur Natur zu gestalten.

Dem Verein steht nach den Wahlen (alle einstimmig) zukünftig ein Führungs-Sextett zur Verfügung. Die Versammlung wählte wie folgt: 1. Vorsitzender Stamos Papas, Stellvertreter sind Bernhard Müller und Norbert Siebertz, als Beisitzer fungieren Nancy Werdelmann, Detlev Wölbeling und Hans-Jürgen Moll.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert