Sebastian Fitzeks Psychothriller „Die Therapie“ im Gymnasium

Letzte Aktualisierung:
13607779.jpg
Eine nicht ganz einfache Therapie – Jörg Reimers und Birthe Gerken auf der Bühne. Foto: Kerstin Brandt

Monschau. Das Grenzlandtheater Aachen gastiert mit dem Psychothriller „Die Therapie“ von Sebastian Fitzek am Samstag, 10. Dezember, 20 Uhr in Monschau im St.-Michael-Gymnasium.

Die Tochter des bekannten Psychiaters Viktor Larenz verschwindet unter mysteriösen Umständen spurlos. Es gibt keine Zeugen, eine Leiche wurde nie gefunden. Jahre später hat Viktor sich auf eine einsame Insel zurückgezogen, in der Hoffnung, dort endlich wieder zu sich zu finden. Unerwartet bekommt er Besuch von der jungen Autorin Anna Spiegel, die unter Wahnvorstellungen leidet und ihn bittet, sie zu therapieren. Sie behauptet, Visionen von einem Mädchen zu haben, das spurlos verschwunden sei. Nach langem Zögern beginnt Viktor die Therapie mit Anna. Doch was er damit in Gang setzt, übertrifft seine schlimmsten Alpträume…

In den Hauptrollen: Dr. Viktor Larenz, gespielt von Jörg Reimers, und Anna Spiegel, dargestellt von Birthe Gerken. Die Regie führt Anja Junski.

Tickets unter Telefon 0241/4746111, grenzlandtheater.de und im Rathaus Monschau, Telefon 02472/81242.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert