Schwere Aufgaben für Kellerkinder

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. Im Nachholderby zwischen Rohren und der SG Simmerath/Huppenbroich stimmte für Bergwacht Obmann Andreas Kirch nur das Ergebnis. „Es war ein schlechtes Spiel“, sagte er nach dem 5:2-Sieg gegen den Aufsteiger.

Der war zwar durch Dominik Sommer in Führung gegangen, jedoch glich Patrik Vaassen wenig später aus. Christian Carl, Albert Dederichs und Kevin Lauscher brachten die Bergwacht bis zum Seitenwechsel 4:1 in Front. In der 80. Minute baute Jens Weishaupt den Vorsprung auf 5:1 aus. Mit seinem zweiten Treffer sorgte Dominik Sommer für den Endstand.

Auf die beiden Nordeifeler Kellerkinder SG Simmerath/Huppenbroich (bei Berger Preuß III) und der SG Kesternich/Rurberg/Rollesbroich (gegen den Tabellenzweiten Verlautenheide II) warten morgen sehr schwere Aufgaben. Auch für Eicherscheid II wäre gegen Inde Hahn II ein weiteres Unentschieden schon in Ordnung.

Für Hertha Strauch ist nach bereits drei Niederlagen nun ein Sieg gegen den VfR Venwegen Pflicht. Mit einem Sieg bei Raspo Brand könnte Bergwacht Rohren die 20-Punkte-Marke erreichen und wäre damit im Soll, sollte aber die Brander nicht unterschätzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert