Heimbach/Merzenich - Schwer verletzt: Motorradfahrer gerät unter Auto

Schwer verletzt: Motorradfahrer gerät unter Auto

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Heimbach/Merzenich. Von Auto überrollt: Ein 31-jähriger Motorradfahrer aus Merzenich ist am Sonntagnachmittag in den Gegenverkehr geraten und schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber musste anschließend auf der engen und kurvenreichen Landesstraße 249 zwischen Heimbach und Mariawald landen.

Kurz vor 13.30 Uhr war der Motorradfahrer auf den von Kloster Mariawald nach Heimbach führenden Serpentinen unterwegs. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über die Maschine und kam zu Fall.

Der 31-Jährige rutschte quer über die Fahrbahn und geriet unter ein entgegenkommendes Auto. Am Steuer saß eine 48-Jährige aus Bad Münstereifel, die den Unfall nicht mehr verhindern konnte.

Aufgrund der schweren Verletzungen musste der Merzenicher, der vor Ort lange in einem Rettungswagen behandelt wurde, mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum gebracht werden.

Das Motorrad war gegen eine Felswand geprallt und stark beschädigt worden. Die Landesstraße wurde für 90 Minuten komplett gesperrt. Während dieser Zeit leitete die Polizei den Verkehr um.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert