Simmerath - Schulverband: Aus Simmeraths Sicht kann‘s losgehen

Schulverband: Aus Simmeraths Sicht kann‘s losgehen

Von: ck
Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Der Gründung des Schulzweckverbandes Nordeifel steht nun aus Simmeraths Sichts nichts mehr im Wege. Nachdem im Generationen-, Schul- und Sozialausschuss am vergangenen Dienstag über die Satzung diskutiert worden war, entschieden sich alle Parteien einstimmig, dem Rat die Empfehlung auszusprechen, die Satzung zu verabschieden.

Zwei Anträge wurden im Laufe dieser Diskussion abgelehnt: Zum einen wurde der Antrag der SPD, das Thema Inklusion in die Präambel aufzunehmen und diese zu einem erklärten Ziel des Schulzweckverbandes zu bestimmen, abgewiesen. Zwar habe man dies im Hinterkopf, aber man könne ohne eine Äußerung des Landes und als Zweckverband ohnehin nicht über die pädagogischen Inhalte bestimmen, lauteten die Gegenstimmen.

Der zweite Antrag der Grünen, die Satzung um den Punkt einer ausdrücklichen Berichtspflicht zu ergänzen, wurde ebenfalls abgelehnt, da diese bereits in der Gemeindeordnung aufgeführt sei. Im Rat zeigten sich alle Parteien erfreut über den Fortschritt und „den Punkt, an dem man nun angelangt sei“.

Besonderer Dank galt allseits den Eltern, die der Sekundarschule bereits im Vorhinein ihr Vertrauen schenkten und ihre Kinder angemeldet haben. „Der kleine Wermutstropfen, dass die Hauptschüler aus Simmerath ab Sommer nach Monschau fahren müssen, hat sich auch ein wenig gelegt“, erklärte Simmeraths Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns.

„Am Samstag gab es einen Informationsveranstaltung in der Hauptschule Monschau, bei der man eindeutig erkennen konnte, dass sich die vor einiger Zeit noch emotional aufgeladene Sichtweise geändert hat.“ Einstimmig wurde daher vom Rat die Satzung beschlossen.

Insgesamt sechs Vertreter jeder Kommune werden in den Schulzweckverband entsandt, wobei Simmerath die erste Gemeinde ist, die sowohl die Satzung beschlossen als auch ihre Vertreter gewählt hat.

In den kommenden Wochen werden auch Monschau, Roetgen und Hürtgenwald über die Satzung abstimmen, damit diese schließlich zum 1. August in Kraft treten kann.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert