Nordeifel - Schulen völlig außer Rand und Band

Schulen völlig außer Rand und Band

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
14076056.jpg
Bei der Karnevalsfeier der Sankt-Ursula-Schule gehörte natürlich auch eine Polonaise mit zum Programm. Foto: Heiner Schepp

Nordeifel. Die Eifeler Schulen haben sich am Mittwoch und Donnerstag mit stimmungsvollen Karnevalsfeiern in ein verlängertes jeckes Wochenende verabschiedet.

Die Mädchenrealschule Sankt Ursula verwandelte bereits am Mittwoch die Monschauer Markthalle in ein Tollhaus, als über 500 Mädels und das Lehrerkollegium drei Stunden mit Spielen, Tanzen und Vorträgen feierten. „Nie mehr Fastelovend ohne Euch“ hatte sich die 10c, die das bunte Fest mit der Schülervertretung auf die Beine gestellt hatte, als Motto ausgedacht.

Die Markthalle füllte sich dann noch ein wenig mehr, als man zwei Karnevalsgesellschaften mit kleinen und großen Prinzen und ihrem ganzen Gefolge begrüßen konnte: Die KG Roetgen und die KG Klev Botze Rollesbroich, deren Dreigestirn die 5c an Sankt Ursula besucht, erhielten viel Applaus für prunkvolle Aufmärsche, Liedvorträge und schwungvolle Mariechentänze.

Auch an der Sekundarschule Nordeifel in Simmerath war der Fettdonnerstag kein normaler Schultag. Jede Klasse hatte sich für die gut zweistündige Feier in der Aula der Schule einen Programmpunkt ausgedacht, und die Klassensprecherinnen und -sprecher bildeten den Elferrat. So gab es einen Kostümwettbewerb, die beliebten Schüler-gegen-Lehrer-Spiele und artistische und originelle Vorführungen für die mittlerweile auch schon über 500 Schülerinnen und Schüler, das alles natürlich mit der richtigen Musik untermalt.

Auch an allen anderen Schulen – weiterführende wie Grundschulen - haben bunte Feiern und teils richtig tolle Sitzungen rund um das Brauchtum Karneval längst Tradition und stimmen die Kinder und Jugendlichen auf die tollsten Tage des Jahres ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert