Schützenhaus wird renoviert

Letzte Aktualisierung:

Mützenich. Kürzlich fand traditionsgemäß die Mitgliederversammlung der St. Hubertus Bartholomäus Schützenbruderschaft Mützenich statt. Der 1. Brudermeister Ralf Sommer dankte den zahlreich erschienenen Schützen und gedachte zunächst der verstorbenen Schützen des vergangenen Jahres.

Die Berichte der Abteilungen wurden erwartungsgemäß vom etwa 20 Minuten dauernden Geschäftsbericht gekrönt, der in diesem Jahr zum letzten Mal von Schriftführerin Gaby Förster vorgetragen wurde. Sie hatte dieses Amt vor 35 Jahren von ihrem Vater Arnold Koch übernommen, der dieses Amt selbst 30 Jahren lang ausübte.

Finanziell steht die Schützenbruderschaft laut Bericht des 1. Kassierers Günter Kallenbrunnen auf gesunden Beinen, so dass im kommenden Geschäftsjahr die schon lange fällige Renovierung der Schützenhausfassade ins Auge gefasst werden kann.

Die Kassenprüfer Wendelin Sommer und Gottfried Müller konnten bei ihrer Prüfung keinerlei Beanstandungen feststellen und baten um Entlastung des Kassierers und des Vorstandes durch die Versammlung.

Vor den Neuwahlen hob Versammlungsleiter Alfred Theissen die geleistete Arbeit des Vorstandes nochmals hervor und betonte, dass die Führung und Verwaltung des Vereins heute nicht mehr „so nebenbei“ geleistet werden könne Der Aufwand steige permanent.

Satzungsänderung verschoben

Anschließend wurde der gesamte Vorstand einstimmig entlastet. Wiedergewählt wurden Ralf Sommer (1. Brudermeister), Walter Sommer (Geschäftsführer), Günter Kallenbrunnen (1. Kassierer), Franz-Josef Koch (2. Kassierer), David Senf (Schießmeister), Bernhard Koch (Kommandant), Patrick Heinrichs (Jungschützenmeister), Ralf Werker, Frank Peter, Hermann-Josef Werker und Achim Paape (Fahnenträger), Alfred Steffens und Friederike Litzba (Beisitzer). Als neue Mitglieder wurden Petra Küpper (Schriftführerin), Sabrina Beenen (Jungschützenmeister) und Bruno Thomas (Pressewart) in den Vorstand gewählt.

Für die vorgesehene Satzungsänderung wären zwei Drittel der Mitglieder (ca. 120 Schützen) erforderlich gewesen. Die Mitgliederversammlung wurde daher für den 2. Februar neu einberufen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert