Schützen fest in Frauenhand

Letzte Aktualisierung:
12285616.jpg
Nach 18 Jahren sind Florian Harth und Vereinsvorsitzender Edwin Lutterbach glücklich mit Heike Uhl endlich wieder eine Schützenkönigin in Ihren Reihen zu haben. Mit der neuen Majestät freuen sich ebenfalls Vereinsmeister Mario Lauscher, Schülerprinzessin Annalena Borsch, Ruth Hutmacher und der amtierende Schützenkönig Klaus Bongard, Prinzessin Christina Lutterbach und Ehrenkönig Wilfried Stollenwerk (v.l.n.r.)

Rurberg. 18 Jahre hat es gedauert, doch an Fronleichnam, dem kirchlichen Feiertag, der in Rurberg traditionell der Sankt Sebastianus Schützenbruderschaft gehört, war es wieder so weit. „Wir haben endlich wieder eine Schützenkönigin.

Und wenn es jemand verdient hat, dann Heike Uhl, die sich seit Jahren so stark in unserer Bruderschaft engagiert und so viel leistet für den gesamten Verein“, so das Lob von Erich Obst, Schützenkönig aus dem Jahr 2014/2015.

Doch bis zu diesem Zeitpunkt war es bereits ein langer Tag, der für die Schützen mit der morgendlichen Fronleichnamsprozession am Badesee begann, ehe man sich bei traditionell perfektem Wetter an den Versorgungsstationen im „Alten Schulgarten“ einfand und den Schießstand öffnete. Hier ging es dann mit den Schießwettbewerben los. Den Anfang einer kurzweiligen Veranstaltung machte das Ausschießen des Ehrenkönigs. Ein nicht unwichtiger Titel bei den Schützen, springt dieser doch in die Bresche, wenn der eigentliche Schützenkönig „nicht möchte“ und die Regentschaft verweigert. Etwas, was bei den Rurberger Schützen jedoch nicht der Fall ist, denn über einen Mangel an Kandidaten kann man sich im Verein grundsätzlich nie beklagen. Und so konnte sich im Rennen um die Würde des Ehrenkönigs Wilfried Stollenwerk mit dem 39. Schuss gegen seine elf Mitbewerber durchsetzen.

Hiernach hatte die Schützenjugend ihren großen Auftritt. Neue Schülerprinzessin und Nachfolgerin von Nancy Grossmann wurde Annalena Borsch mit dem 23. Treffer. Christina Lutterbach setzte sich bei insgesamt drei Teilnehmern durch und wurde neue Jungschützenprinzessin. Sie brachte den Vogel mit dem 53. Treffer zu Fall und folgt auf den letztjährigen Prinzen Stefan Rader. Die Vereinsmeisterschaft sicherte sich in diesem Jahr Mario Lauscher mit insgesamt 50 Ringen.

Es folgte der wichtigste Wettkampf des Nachmittags in Rurberg, eingeläutet durch den ersten Schuss des amtierenden Schützenkönigs Klaus Bongard. Wer wird neuer Schützenkönig 2016/2017? In einem spannenden und kurzweiligen Wettbewerb wackelte der Vogel bedenklich oft, aber er fiel nicht – trotz nicht weniger Titel-Aspiranten. Nach 97 Schüssen war es dann aber soweit: Heike Uhl ist neue Regentin der Sankt Sebastianus Bruderschaft in Rurberg!

Krönender Abschluss eines schönen Tages war dann auch die Verabschiedung der amtierenden und Einführung der neuen Majestäten. Und auch in Rurberg haben, wie in so manch anderem Ort der Gemeinde Simmerath, in diesem Jahr die Schützinnen die Nase vorn. So stehen unter anderem in Dedenborn mit Sabrina Kaulard, in Rollesbroich mit Astrid Breuer, über deren Besuch sich die Sankt Sebastianus Bruderschaft besonders freute, und mit Heike Uhl drei Schützenköniginnen ihren Vereinen vor.

Natürlich war an diesem langen Tag auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Neben Leckerem vom Grill sorgte die von den Schützendamen reichlich gedeckte Kaffeetafel für regen Andrang.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert