Schüsse auf Hinweisschilder am Vennbahnweg: „Hirnloses Handeln”

Von: ess
Letzte Aktualisierung:
Trotz der Schießübungen sieh
Trotz der Schießübungen sieht die Polizei keine Gefahr für die Benutzer des Vennbahn-Radweges. Foto: Gerhard Müller

Roetgen. Radler werden den Vennbahnweg in Zukunft weiterhin ohne Sorge benutzen können, auch wenn dort auf Hinweisschilder geschossen worden ist. Davon sind Polizeisprecherin Iris Wüster und Roetgens Bürgermeister Manfred Eis überzeugt.

Für den Verwaltungschef sind derlei Schießübungen nichts Neues. Einschusslöcher in Verkehrszeichen und -spiegeln sind ihm bereits häufiger aufgefallen. Dennoch verurteilt er solch „hirnloses Handeln”, geht allerdings nicht davon aus, dass auch künftig jemand zu Schaden kommen wird. „Diese Mini-Rambos wollen nicht entdeckt werden. Deshalb werden sie ihre Schießübungen nur veranstalten, wenn niemand in der Nähe ist”, sagt Manfred Eis.

Und weil sich Schüsse von einem Hochsitz auf Wild anders anhören als Schüsse auf ein Metallschild, bittet der Bürgermeister alle Ohrenzeugen, gegebenenfalls sofort die Polizei zu verständigen, damit dieser „Unfug in höchster Potenz” unterbunden werden kann und die schießwütigen Zeitgenossen einen „empfindlichen Denkzettel” erhalten.

„Die wissen vermutlich wirklich nicht, was sie damit anrichten können”, mutmaßt der Verwaltungschef, der genau aus diesem Grunde die Jägerschaft von jeglichem Verdacht ausnimmt: „Die wissen genau, was sie tun. Die machen solchen Unfug nicht!”

Auch Polizeisprecherin Iris Wüster warnt vor Panikreaktionen. Die Schützen würden sorgfältig darauf achten, dass keine Zeugen in der Nähe seien. Deshalb sei auch noch niemand zu Schaden gekommen und werde es wohl auch nicht. Iris Wüster: „Wir können zwar nicht neben jedes Schild einen Streifenwagen stellen. Sollte aber jemand etwas mitbekommen, bitte uns sofort verständigen!”
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert