Schüler der Hansa-Blasmusik demonstrieren ihr Können

Letzte Aktualisierung:

Simmerath. Zur alljährlichen Schülerpräsentation hatte die Hansa-Blasmusik in ihren Probenraum in der alten Simmerather Volksschule eingeladen. Die Tatsache, dass wieder einmal alle Plätze im Probenraum besetzt waren, zeugte vom großen Interesse an dieser musikalischen Veranstaltung.

Dirk Schnitzler begrüßte als Ausbildungsleiter der Hansa-Blasmusik die zahlreich erschienenen Gäste und versprach ein abwechslungsreiches Programm. Ein besonderer Gruß galt dabei den vielen Vorstandsmitgliedern der Simmerather Blasmusik, die die Gelegenheit nutzten und sich ein Bild vom Ausbildungsstand des Nachwuchses machten.

Mit Saxofon-Solo überzeugt

Anschließend griff Dirk Schnitzler dann in seiner Funktion als Dirigent des Schülerorchesters zum Dirigentenstab. Nun wurde deutlich, wie viel Arbeit die Hansa-Blasmusik in die Ausbildung ihrer Schülerinnen und Schüler gesteckt hat. Ob ruhig oder rockig, ob leise oder laut, das Schülerorchester zeigte sich bestens vorbereitet und brachte die überwiegend modernen Stücke gekonnt zu Gehör. Das Publikum dankte mit reichlich Applaus.

Danach wurde es dann etwas ruhiger und bedächtiger, denn die Blockflöten- und Instrumentenschülerinnen und -schüler zeigten mit Solopräsentationen oder in kleineren Gruppen, was sie in den vergangenen Jahren gelernt haben.

Besonders beeindruckte hierbei Konrad Schröder mit dem für sein Alter sehr anspruchsvollen fehlerfrei vorgetragenen Saxofon-Solo. Insgesamt gesehen überzeugten die Musikschüler aber nicht nur mit ihrem musikalischen Können, sondern ebenso mit ihrem sympathischen und sicheren Auftreten.

Für Lina Buchholz, Caroline Hündgen und Julia Backhaus endete mit der Schülerpräsentation deren zweijährige Blockflötenausbildung. Ausbildungsleiter Dirk Schnitzler und Jugendleiterin Alina Nießen gratulierten dazu herzlich und überreichten die Abschlussurkunden.

Im Anschluss an den musikalischen Teil konnten die künfigen Instrumentenschüler noch ausgiebig die diversen Instrumente auszuprobieren. Für die zahlreichen Gäste bestand die Möglichkeit, den interessanten Nachmittag bei Kaffee und Kuchen gemütlich ausklingen zu lassen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert