Simmerath - Schreibwerkstatt: „Es sind richtig tolle Texte entstanden“

FuPa Freisteller Logo

Schreibwerkstatt: „Es sind richtig tolle Texte entstanden“

Letzte Aktualisierung:
15056526.jpg
Auch bei ihrer dritten Auflage erfuhr die Schreibwerkstatt der Gemeindebücherei Simmerath eine starke Resonanz und hohes Engagement der Nachwuchsautoren. Foto: Plum
15054516.jpg

Simmerath. „Schade, dass die Zeit schon wieder vorbei ist“, meinte Ulrike am Ende der dritten Schreibwerkstatt für Jugendliche der Gemeindebücherei, die vom Lions Club Monschau und dem Förderverein der Gemeindebücherei Simmerath e.V. gefördert wurde.

Zehnmal trafen sich sieben Mädchen und zwei Jungen zwischen 10 und 16 Jahren für anderthalb Stunden zum Gedankenaustausch und spielerischem Umgang mit Literatur mit dem Ziel, das Erfahrene schriftlich zu erfassen.

Während einige Jugendliche schon zum dritten Mal mitmachten, war es für die Kursleiterin Miriam Schaps die erste Schreibwerkstatt mit dieser Altersgruppe. Schnell stimmte die Chemie innerhalb des kleinen Kreises und die Ergebnisse können sich wieder einmal sehen lassen. Aber deren Vorstellung muss noch warten bis zur Abschlussveranstaltung am 29. September.

Das Motto der Schreibwerkstatt lautete „Mensch, menschlich, wunderbar“. Was steckt dahinter? Was fällt einem dazu ein? Mit dieser Frage haben sich die Jugendlichen zunächst bei einem kleinen Brainstorming befasst. Dabei wurde klar, dass es ihnen nicht unbedingt leicht fiel, die Begriffe „Mensch“ und „wunderbar“ miteinander zu vereinen. Zu viele negative Themen auf der Welt beschäftigen sie. Die erste Schreibaufgabe begann mit zwei einfachen Worten „Ich bin …“. Diese sollten den folgenden Texten vorangestellt werden. „Es sind dabei richtig tolle Texte entstanden“, freut sich Miriam Schaps. „Niemand hat einfach eine Vorstellung mit Name, Alter, Hobbys geschrieben. Manche machten sich philosophische Gedanken darüber, inwiefern sich die Menschen gleichen bzw. unterscheiden, einer schrieb einen Chatdialog, einige äußerten in ihrem Text ihre Meinung zu einem bestimmten Thema und wieder jemand anderes schrieb eine Art Gedicht, in dem gegensätzliche Charaktereigenschaften gegenübergestellt wurden.

Fast alle Teilnehmer haben ihre Texte vorgelesen, wobei ihnen das Vorlesen natürlich grundsätzlich freigestellt wurde. Wir haben uns durch verschiedene Bilder zu Geschichten und Gedichten anregen lassen. Teilweise haben wir dafür Bilder aus dem Spiel „Dixit“ verwendet, die recht abstrakt sind und somit viel Raum für Fantasie lassen. Aber auch Fotokarten haben uns auf gute Ideen gebracht. Sehr viel Spaß hatten die Teilnehmer auch an den Story Cubes. Das sind Würfel, bei denen sich auf jeder Seite ein Bild oder ein Symbol befindet. Hier haben wir zusammen eine Geschichte erzählt, wobei wir uns von den Bildern leiten ließen“, erzählt voller Begeisterung.

Ein besonderer Kursabschnitt wurde dem Rezensieren von Jugendbüchern gewidmet. Auf Anfrage stellten verschiedene Verlage kostenlose Leseexemplare von Neuerscheinungen zur Verfügung. Diese neue Art des Schreibens über Literatur war für die jungen Schreiber ebenfalls sehr reizvoll. Am 29. September, um 19 Uhr, findet die Abschlussveranstaltung mit der Präsentation der entstandenen Texte in der Gemeindebücherei Simmerath statt. Der Eintritt ist frei. Karten sind in der Bücherei erhältlich.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert