Schottisch-Karierterkapituliert kampflos

Von: ani
Letzte Aktualisierung:
14069893.jpg
Den Schlüssel war er schnell los: Roetgens Bürgermeister Jorma Klauss übergab das Schließgerät freiwillig an Prinz Lothar I. Foto: A. Hoffmann

Roetgen. Die Zeiten, in denen an Wieverfastelovend das sogenannte schwache Geschlecht sich mit Scheren bewaffnet auf Krawattenjagd begab, sind auch in Roetgen offensichtlich vorbei. Als Mann konnte man sich aber schon immer ungefährdet ins weibliche Getümmel im Roetgener Festzelt stürzen, wo auch an diesem Fettdonnerstag die Weiber wieder außer Rand und Band waren.

Während sich die Wiever vermutlich noch in Hexen-, Feen-, Froschköniginnen- und Bienen- oder in sonstige Fantasiekostüme schmissen, war die KG Roetgen schon längst mit ihren Uniformierten unterwegs. Ab dem frühen Morgen hatte man Präsenz in Kindergärten und Grundschule gezeigt, wobei den kleinen Narren auch ein kurzweiliges Programm präsentiert wurde. Dort verteilte man auch Süßigkeiten an die Pänz und der Prinz erteilte eine allgemeine Hausaufgabenbefreiung.

Nachdem man auch noch in der Sparkasse Flagge gezeigt hatte, marschierte der närrische Tross mit dem Prinzenpaar Lothar und Edda Peters unter Leitung von Präsident Rainer Hütten im Festzelt auf dem Wervicq-Platz ein. Präsident Hütten kündigte beim Einzug ins Zelt bestens aufgelegt die großen und kleinen Tollitäten sowie die KG in voller Stärke an, was die Begeisterung nochmals steigerte.

Keine Diskussionen

Gegenüber Bürgermeister Jorma Klauss, der sich, Sparwillen ausstrahlend, im schottisch-karierten Outfit präsentierte, zeigten sich die uniformierten Karnevalisten der KG dann gnadenlos. Bei der traditionellen Schlüsselübergabe wird auch in Roetgen kein Pardon gewährt, wobei im Gegensatz zu Ratssitzungen keine ellenlangen Diskussionen erfolgen. Kampflos übergab Klauss den Gemeindeschlüssel an Prinz Lothar I., was allgemein bejubelt wurde.

Bis Aschermittwoch haben nun auch die Jecken in Roetgen das Sagen, was im Festzelt ausgiebig gefeiert wurde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert