Schönste Hecken im Monschauer Land prämiert

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
Hecken Symbol
Alle Jahre wieder werden die schönsten Hecken im Monschauer Land gekürt.

Rohren. Ob Frühling, Sommer, Herbst oder Winter: Die Hausschutzhecken im Monschauer Land üben zu jeder Jahreszeit einen ganz besonderen Reiz aus. Einmal im Jahr werden die zum Teil haushohen Buchenhecken den kritischen Augen einer Bewertungskomission unterzogen, die seit rund 40 Jahren die Dörfer durchstreift, um Noten und später Prämien zu verteilen.

Die Noten, sie reichen von sehr gut bis mangelhaft, sind in den all den Jahren gleich geblieben, während die ausgezahlten Prämien für die Heckenbesitzer auf ein Minimum geschrumpft sind. Abwechselnd in der Stadt Monschau und der Gemeinde Simmerath ist die Kommission der Städteregion Aachen unterwegs; in diesem Herbst wurden wieder die Hecken im Stadtgebiet Monschau unter der Leitung von Udo Thorwesten von der Landschaftsbehörde begutachtet, der seit 28 Jahren das Werden und Wachsen der in Mitteleuropa einzigartigen Hausschutzschecken begleitet. Mindestens drei Meter hoch müssen die Hecken sein, um in die Wertung zu kommen. Im Zweifel wird die stets von der Jury mitgeführte Messlatte angelegt. Exakt 683 Buchenschutzhecken erfüllten diesmal die Voraussetzung für eine Prämierung.

Für 91 Heckenbesitzer gab es sogar die Bestnote sehr gut, was einer Prämie von 30 Euro entspricht. „Das ist wirklich nur eine kleine Anerkennung für den enormen Pflegeaufwand“, betont auch Udo Thorwesten. Stellvertretend für die vielen herausragenden Hecken wird in jedem Jahr ein Heckenbesitzer hervorgehoben und zusätzlich mit einem Geschenk motiviert. Diemal fiel die Wahl auf Marliese Mathar aus der Retzstraße in Rohren; ihr Sohn Achim pflegt die Hecke Jahr für Jahr und hätte es da eine passendere Anerkennung geben können als eine elektrische Profi-Heckenschere? Das nagelneue Gerät wird im nächsten Sommer vollen Einsatz beweisen müssen, denn nicht weniger als 2000 Quadratmter Heckenfläche sind auf dem Grundstück zu schneiden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert