Monschau - Schlagzeuger und Trompeter der Musikschule zeigen Können

Schlagzeuger und Trompeter der Musikschule zeigen Können

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Im Konzert der Musikschule Monschau zeigten die Schüler der Schlagzeugklasse unter der Leitung ihres Lehrers Kai Gehlen sowie die Trompetenschüler mit ihrem Lehrer Jacques Cuypers ihr Können und begeisterten das Publikum.

Den Anfang machten die drei Schlagzeuger Lasse Nymphius, Mathias Henk und Niklas Breuer, die dem Publikum nacheinander vorführten, wie man unterschiedliche Rhythmen mit sogenannten Fill-Ins verknüpft, wie Kai Gehlen das aktuelle Lehr-Thema erläuterte.

Zum Abschluss des ersten Konzert-Teils spielte Felix Förster ein schwieriges Stück mit hochinteressanter Rhythmik, womit er sein fortgeschrittenes Können eindrucksvoll bewies.

Den Anfang in der Trompetenklasse machte Patrick Bongard, der gemeinsam mit seinem Lehrer Jacques Cuypers ein barockes Capriccio von Johan von Eisenbach als Duett gekonnt vortrug. Es folgte Daniel Rader, der sich bereits ein Jahr intensiv mit der Improvisation auseinandersetzt, was er in dem jazzigen Stück „Cantaloupe Island“ von Herbie Hancock glänzend zeigte.

Auch für Eltern nicht zu spät

Max Diewald folgte mit dem tollen „The Blues Band“, vor Sandra Jacobs, die das Pop-Stück „Let her Go“ der Band Passenger mit viel Gefühl interpretierte.

Zum Schluss war die erst achtjährige Johanna Karbig an der Reihe, die mit Cuypers im Kanon „Bruder Jakob“ und eine „Melodie“ auf ihrer Taschen-Trompete spielte und sich mit ihrem Auftritt die Sympathien des Publikums sicherte.

Durch den Abend führte der Leiter der Musikschule, Harrie Boers, der sich erfreut von den Fortschritten der Schüler zeigte und darauf aufmerksam machte, dass auch so mancher Elternteil im vergangenen Jahr mit dem Unterricht in einem Instrumentenfach begonnen hätte. Dass es für einen Start eben nie zu spät ist, bewies im vergangenen Jahr auch die Gesangsklasse, die durch ein Konzert im Seniorenheim den ein oder anderen gesangsbegeisterten Senior als Schüler gewinnen konnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert