Rurberg - Schiffsprozession am Rursee: Vereint am Fronleichnamstag

Schiffsprozession am Rursee: Vereint am Fronleichnamstag

Von: ys
Letzte Aktualisierung:
14804213.jpg
Ein farbenfrohes Bild bot auch in diesem Jahr wieder die Schiffsprozession anlässlich des Fronleichnamsfestes am Rursee. Foto: Yvonne Schneider

Rurberg. Die Fronleichnamsprozession in Köln ist immer etwas ganz Besonderes, denn hier wird sie nicht zu Fuß abgehalten, sondern auf Schiffen, die über den Rhein fahren. Fronleichnam oder das Fest des heiligsten Leibes und Blutes Christi vereint jährlich viele Katholiken, die eine Hostie, welche symbolisch für den Leib Christi steht, in einer Monstranz durch die Straßen tragen.

Doch auch die beiden Pfarren St. Barbara in Rurberg und St. Nikolaus in Einruhr feiern Fronleichnam traditionell mit mehreren Schiffsprozessionen auf dem Rur und Obersee.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatten sich am Donnerstagmorgen viele Menschen aus Rurberg, Woffelsbach, Einruhr und den umliegenden Otrten zur heiligen Messe in Rurberg auf dem rückwärtigen Gelände des Antoniushofes versammelt. Auch Gläubige aus Stolberg, Eschweiler sowie Sommerurlauber hatten sich auf den Weg gemacht, um bei den Feierlichkeiten zu Fronleichnam dabei zu sein. In diesem Jahr wurde die Prozession, von Generalvikar Domkapitular Dr. Andreas Frick und Pfarrer Michael Stoffels begleitet.

In Einruhr führte die Prozession, die an der Pfarrkirche startete, zum Schiff „Seensucht“, das die Besucher der Messe nach Rurberg zum Antoniushof brachte. Die Besucher aus Woffelsbach fanden ihren Weg nach Rurberg auf der „Stella Maris“. Als alle Besucher dann auf dem feierlich geschmückten Platz ankamen, begann die Heilige Messe, die von den „Rurseeklängen“ musikalisch begleitet wurde.

Generalvikar Andreas Frick erinnerte mit einigen Worten daran, wie wichtig der Glaube in der heutigen Zeit sei, und das leider für viele Menschen der Glaube an Bedeutung verloren habe. „Heute sind wir alle, durch unsere Smartphones in ein großes Netzwerk eingespannt, genauso werden wir durch die Taufe in das Netzwerk des Christentums aufgenommen, das uns verbindet und zusammenhält“, sagte der Geistliche.

Nach der Messe führte eine Schiffsprozession nach Woffelsbach zur Wendelinuskapelle zurück und eine nach Einruhr in die Pfarrkirche. In Rurberg fand die Prozession zu Fuß statt. Sie endete in der Pfarrkirche.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert