„Sauregurkenzeit“: Tohuwabohu im Landhotel

Letzte Aktualisierung:

Konzen. „Sauregurkenzeit“ – so heißt die knapp zweistündige Komödie, die der Theaterverein Concordia Konzen ab kommenden Freitag insgesamt viermal im Konzener Musik- und Kulturzentrum (MuK) aufführt. Die Premiere des Drei-Akters von Carl Slotboom, findet am Freitag, 8. April, um 19.30 Uhr statt.

Weiter Aufführungen können am 9. sowie am 16. April, jeweils um 19.30 Uhr und am Sonntag, 17. April, um 18 Uhr besucht werden. Seit Ende Januar wird fleißig an den Dialogen und flotten Szenen des neuen Stückes gearbeitet.

Zum Inhalt: Christa (Birgit Gillessen) hat bei einem Kreuzworträtsel in der Zeitschrift „Gala“ den ersten Preis gewonnen: einen Hotelaufenthalt auf dem Lande – für sie und ihren Mann (Dietmar Call). Zur gleichen Zeit kommt Marion (Marina Hamel) in dem Hotel an und bekommt das Zimmer neben Christa und Werner.

Als Werner durch das Schlüsselloch der Verbindungstür schaut, erkennt er Marion, seine Geliebte, mit der er seit drei Monaten ein intimes Verhältnis hat. Durch einen Fehler des Pagen (Alexander Preiss) wird Marions Zimmer auch an ein junges Paar – Hans (Patrick Werker) und Claudia (Jennifer Call) –, vermietet. Das Chaos nimmt seinen Lauf. Für weitere Angriffe auf die Lachmuskeln sorgen Gertrud Werker-Nießen und Linda Huppertz.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert