Sascha Rösler und Willi Landgraf kommen nach Roetgen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:
Tom Moosmayer
Kehrt er an den Tivoli zurück? Tom Moosmayer steht nach Informationen unserer Zeitung mit der Alemannia in Kontakt. Foto: Uwe Anspach

Roetgen. Der nächste Höhepunkt im Rahmen des 100-jährigen Bestehens des FC 13 Roetgen steht am Freitagabend auf dem Programm. Um 19 Uhr trifft auf dem Kunstrasenplatz an der Hauptstraße eine Nordeifelauswahl, die sich aus Spielern der vier Nordeifeler A-Ligisten und des Landesligisten SV Rott zusammensetzt, auf „Moosis“ Allstars.

Diese Mannschaft wird von Tom Moosmayer angeführt, der bis zu seinem 23. Lebensjahr für die Roetgener spielte, dann aber zur U23 von Alemannia Aachen wechselte. Vom Aachener Tivoli ging es an die Nordsee zu Kickers Emden. Mit den Nordseekickern stieg er in die dritte Liga auf und wurde Profi. Weitere Stationen in seinem Fußballerleben waren Rot-weiß Ahlen, Kickers Offenbach und der Wuppertaler SV.

Gerne hätte man beim FC Roetgen gesehen, wenn Tom Moosmayer im Herbst seiner Laufbahn wieder das schwarz-rote Trikot getragen hätte, jedoch entschied er sich dafür, in der kommenden Saison noch einmal für die Alemannia aufzulaufen, um am Tivoli beim Wiederaufbau mit zu helfen.

Im Spiel seiner Auswahl gegen die Nordeifelkicker geht es in erster Linie um einen guten Zweck, denn der Erlös des Spiels geht an die McDonalds Kinderhilfe.

Für den guten Zweck konnte Tom Moosmayer einige bekannte Kicker und Weggefährten nach Roetgen locken. Mit zu den erfolgreichsten Kickern die, heute beim FC auflaufen, dürfte Sascha Rösler zählen. Er stieg mit dem SSV Ulm, Alemannia Aachen, Borussia Mönchengladbach und zuletzt mit Fortuna Düsseldorf in die Bundesliga auf. „Kampfschwein“ Willi Landgraf, der mit 508 Spielen heute noch Rekordspieler der zweiten Liga ist und in seiner Aachener Zeit mehr als eine Galionsfigur für die Schwarz-gelben war, wird ebenfalls in Roetgen auflaufen.

Der mittlerweile 44-jährige hält sich beim Landesligisten VfB Bottrop fit und trainiert die U15 des Bundesligisten Schalke 04. Weitere bekannte und namhafte Akteure, die in der ersten und zweiten Bundesliga unterwegs waren, sind Kalle Pflipsen, Stephan Straub, Thomas Stehle, Thomas Hengen, Kai Michalke, Dennis Brinkmann, Moses Sichone, Bernd Rauw und Markus Daun. Die meisten von ihnen haben weitaus bessere Tage bei der Alemannia erlebt, als die aktuellen Zeiten es sind.

Stefan Emmerling, der Tom Moosmayer bei der U23 der Alemannia, bei Kickers Emden und in Ahlen war, wird „Moosi Auswahl“ coachen. Emmerling bestritt 249 Bundesliga- und 106 Zweitligaspiele für den FC Kaiserslautern, die SG Wattenscheid, Hannover 96 und den MSV Duisburg. Aktuell trainiert Stefan Emmerling den Regionalligisten Wormatia Worms.

In der Nordeifelauswahl spielen: Michael Claßen, Marcel Schillings (beide TuS Mützenich), Marcel Hermanns, Stefan Kwasnitza (beide Germania Eicherscheid), Jens Lutterbach, Thommy Scheffen (beide TV Konzen), Frederique Gasper, Avdo Iljazovic (beide SV Rott), Bastian Kostelnik, Chris Albrecht, Erhard Balint, Stefan Mertens, Chris Geulen, Stefan Nießen, Mike Moosmayer (alle FC Roetgen). Gecoacht werden die Nordeifeler von FC Roetgens Trainer Ralf Said und dem Trainer des TV Konzen, Georg Bauer.

Am Samstag steht dann der nächste Höhepunkt im Rahmen des 100-jährigen Vereinsbestehens auf dem Programm. Auf dem Roetgener Kunstrasen gibt es ein Blitzturnier mit dem SV Rott, dem RFC Raeren und Gastgeber FC Roetgen, Jeder gegen Jeden. Das Auftaktspiel FC Roetgen gegen RFC Raeren wird um 18 Uhr angepfiffen. Um 19 Uhr spielt der SV Rott gegen die Mannschaft des RFC Raeren. Um 20 Uhr steigt das Ortsderby FC Roetgen – SV Rott.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert