Kalterherberg - Sankt-Lambertus-Schützen ehren ihre Treffsichersten

Sankt-Lambertus-Schützen ehren ihre Treffsichersten

Von: fm
Letzte Aktualisierung:

Kalterherberg. Vereinsmeisterschaften und Königsvogelschießen auf örtlicher und überörtlicher Ebene bestimmen nicht allein das Jahresprogramm der Kalterherberger Schützen.

Einmal im Jahr trifft sich die Bruderschaft auch aus geselligem Anlass. Den Familienabend feiern Jung und Alt gemeinsam im Vereinslokal. Beiträge zum Programm des Abends kommen aus allen Altersgruppen des Vereins. Deshalb finden sich bis heute regelmäßig aus den Reihen der Bruderschaft viele Gäste zu diesem Treffen ein.

Brudermeister Dirk Vormstein begrüßte neben den Ehrengästen und den amtierenden Majestäten die wieder zahlreich erschienenen Mitglieder. Die Bruderschaft hat in diesem Jahr mit Verena Eichhorn eine Königin an der Spitze der Majestäten.

Schießmeister Mario Davosir nahm nach den Grußworten die Ehrung der neuen Vereinsmeister vor. Bei den Schülern siegte Sandra Jakobs mit 141 Ringen. Auch bei den Jungschützen lag das weibliche Geschlecht vorne. Michelle Lennartz war mit 140 Ringen Spitzenreiterin in dieser Klasse. Die Schützenklasse beherrschte wieder Mario Davosir mit 146 Ringen. Auf eine noch höhere Ringzahl kam in der Altersklasse Dirk Vormstein mit 148 Ringen. In der Klasse Senioren I toppte Helmut Lambertz auch diese Ringzahl.

Er schaffte als Meister in seiner Altersklasse 149 Ringe. Die beiden ersten Plätze in den Damenklassen eins und zwei gingen komplett an die Familie Eichhorn. Annika Eichhorn siegte in Klasse eins mit 146 Ringen und Ingrid Eichhorn in Klasse zwei mit 147 Ringen. Das Pistolenschießen ging mit 123 Ringen an Klaus Eichhorn und bei den Senioren an Franz-Josef Lennartz mit 129 Ringen. Das Freihandschießen entschied Klaus Eichhorn mit 105 Ringen für sich. Beim Pokalschießen trugen sich Sandra Jakobs, Michelle Lennartz, Mario Davosir, Dirk Vormstein, Werner Lambertz, Ingrid Eichhorn und Christof Carls in die Siegerlisten ein.

Jahrzehntelange Treue

Beförderungen und Ehrungen für Vereinstreue nahm an diesem Abend Brudermeister Dirk Vormstein vor. Martha Henn und Stefan Gombert gehören der Bruderschaft schon 25 Jahre an. 40 Jahre sind Peter Otten und Leo Vendt der Bruderschaft schon verbunden. Aus gesundheitlichen Gründen konnten Peter Otten und Leo Vendt die Ehrung nicht persönlich in Empfang nehmen.

Beförderungen erhielten an diesem Abend auch einige Mitglieder. Michelle Lennartz ist jetzt zum Unteroffizier aufgestiegen. Zum Leutnant ernannte der Brudermeister Karin Schreiber und Manuela Lambertz. Annika Eichhorn beförderte er zum Oberleutnant, Maria Sluijsmans zum Hauptmann, Sandra Kaulard zum Mayor und Peter Otten zum Oberst.

Das weitere Programm übernahmen Akteure aus der gesamten Bruderschaft. Den Anfang machten die Schüler unter der Anleitung von Christina Davosir. Als Container Kids leiteten sie zum geselligen Teil des Abends über. Sie ernteten viel Beifall und kamen nicht an einer Zugabe vorbei. Jugendliche und Erwachsene setzten das Programm fort. Zuerst ging es unter dem Thema „Was wäre wenn?“ um Berufe. Ein Quiz und die Talkshow mit „Hänsel am Mittag“ schlossen sich daran an. Beim Besuch aus Schlumpfhausen kamen zwei Sänger zu Wort. Der Beifall des Publikums war auch diesen Akteuren sicher.

Zu guter Letzt stand noch eine große Verlosung an. Danach blieb die Bruderschaft noch lange in froher Runde zusammen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert