Freizeittipps

Rursee-Touristik bietet Wetterwanderungen an

Letzte Aktualisierung:
6869988.jpg
Nicht immer ist das Wanderwetter am Rursee so traumhaft wie hier – gewandert wird trotzdem auch, wenn‘s stürmt, schüttet oder schneit.

Nordeifel. Wer so recht in Freuden wandert, für den gibt es kein schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Kleidung. Passionierte Wandersleut’ wissen längst – wenn einem der Wind so richtig um die Ohren pfeift, ist das Naturerlebnis noch mal so spannend und intensiv.

Dieser Erkenntnis trägt jetzt die „Rursee-Touristik“ Rechnung und bietet in den Wintermonaten eine „Wetterwanderung“ an.

Diese Wanderung findet immer an einem Sonntag und einmal im Monat statt. Der Name „Wetterwanderung“ ist dabei Programm. Gewandert wird nämlich bei jedem Wetter. Egal, ob es stürmt, schneit, regnet oder die Sonne vom Himmel scheint – die Wanderschuhe werden auf alle Fälle geschnürt. Nur bei Unwetter wird nicht gewandert.

Start für die Wetterwanderungen ist immer um 10.30 Uhr am Nationalpark-Tor in Rurberg. Dort nimmt ein erfahrener Nationalpark Waldführer die Teilnehmer in Empfang und steuert mit ihnen Einruhr an. Auf dem Weg dahin wird der Waldführer den Teilnehmern allerhand spannende Geschichten insbesondere zum Wetter, Flora und Fauna erzählen. In Einruhr wird in der attraktiven Wanderstation am Heilsteinhaus eine Rast eingelegt. In der schönen Atmosphäre der Wanderstation, in der ein Kaminofen für behagliche Wärme sorgt, können die Wanderer gegen kleines Geld eine leckere heiße Suppe zu sich nehmen und etwas trinken. So gestärkt ist der Rückweg nach Rurberg ein Klacks.

Bei den geführten „Wetterwanderungen“, deren Teilnahme bis auf die Verpflegung in der Wanderstation Einruhr übrigens kostenlos ist, können maximal 25 Personen mit wandern. Die Wanderung ist rund 10 Kilometer lang und dauert ca. 5,5 Stunden. Angeboten werden die Wetterwanderungen an den Sonntagen 19. Januar und 9. Februar. Anmeldungen und weitere Informationen gibt es bei der Rursee-Touristik in Rurberg, Seeufer 3, Telefon 02473/93770 oder 02485-317, Fax 02473/937720 oder 02485-319, E-Mail: info@rursee.de, sowie im Internet unter: www.rursee.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert