Rursee steht 2010 eine Woche später in Flammen

Letzte Aktualisierung:
rurseeinflammen_bu
Höhepunkt eines jeden Rurseefestes ist ein großes Feuerwerk, welches den See scheinbar in ein Flammenmeer taucht. Foto: P. Stollenwerk

Rurberg/Woffelsbach. Die Raketen werden zu Spätzündern: Im kommenden Jahr wird das große Volksfest „Rursee in Flammen”, zu dem jedes Jahr zahlreiche Besucher nach Rurberg und Woffelsbach pilgern, nicht wie gewohnt am dritten Juliwochenende, sondern eine Woche später vom 22. bis zum 25. Juli stattfinden.

Das beschloss der Orts- und Verkehrsverein Rurberg-Woffelsbach als Ausrichter des Volksfestes auf seiner jüngsten Sitzung.

Nach Auskunft von Sander Lutterbach, Geschäftsführer des Orts- und Verkehrsvereins, ist „König Fußball” indirekt verantwortlich für die terminliche Verlegung von „Rursee in Flammen”.

Bis zum 11. Juli wird 2010 nämlich in Südafrika die Fußball-Weltmeisterschaft ausgespielt. Erfahrungsgemäß wird dieses Ereignis die Menschen im Lande in Scharen vor den Fernsehern und Großleinwänden versammeln.

Deshalb haben sich auch die Verantwortlichen des CHIO in Aachen dazu entschlossen, das größte Reitturnier der Welt zu verschieben.

Der CHIO geht damit bis zum Sonntag, 18. Juli, und hätte zeitgleich am dritten Juliwochenende mit dem Volksfest „Rursee in Flammen” stattgefunden.

Sander Lutterbach: „Wir nehmen gerne Rücksicht auf die Großveranstaltungen in der Städteregion Aachen und haben uns daher ebenfalls dazu entschieden, unser Fest eine Woche nach hinten zu schieben.”

Denn sowohl der CHIO als auch „Rursee in Flammen” sind Publikumsmagneten. Und weil der Orts- und Verkehrsverein Rurberg-Woffelsbach immerhin das größte Volksfest in der Eifel ausrichtet, ging man mit der Terminierung einer unnötigen Konkurrenzsituation zum CHIO aus dem Weg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert