Rursee-Schiffe sind wieder unterwegs

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
Trotz der angekündigten kühl
Trotz der angekündigten kühlen Temperaturen wird die „Weiße Flotte” über die Ostertage wieder Fahrt auf dem Rur- bzw. Obersee aufnehmen. Die Hauptsaison der Rursee-Schifffahrt beginnt am 28. April. Highlight des Jahres wird traditionell der „Rursee in Flammen” am 28. Juli sein. Foto: Hoffmann

Nordeifel. Auch wenn die Wetterprognose für die Ostertage im Gegensatz zur Vorwoche deutlich kühlere Temperaturen vorhersagt und die Hauptsaison für die vier Schiffe der in Schwammenauel ansässigen Rursee-Schifffahrt GmbH erst am 28. April beginnt, dürften am Osterwochenende wieder zahlreiche Ausflügler die Gelegenheit für eine Fahrt mit der „Weißen Flotte” auf dem Rur- bzw. Obersee nutzen.

Auf dem Rursee gleiten die „Stella Maris” und die „Aachen”, die jüngst in Rurberg zwecks Inspektionsarbeiten an Land gezogen wurde, durch die Wellen. Diese beiden ca. 37 Meter langen Schiffe, deren Passagierkapazität 490 bzw. 472 Personen beträgt und die beide 1979 gebaut wurden, werden mit Dieselmotoren angetrieben. Dies unterscheidet sie von ihren Schwesterschiffen auf dem Obersee. Die „St. Nikolaus” und die „Eifel” sind mit zehn bzw. 13 PS starken Elektromotoren ausgerüstet. Dabei ist die 250 Passagiere fassende „Eifel” quasi der Senior der Schiffflotte, da ihr Baujahr vor 58 Jahren (1954) dokumentiert ist. Wer zu einer Kreuzfahrt auf den heimischen Gewässern starten will, sollte an den Aushängen der Anlegestellen oder auf der Internetseite der Rursee-Schifffahrt darauf achten, dass bis 27. April noch der Fahrplan für die Vorsaison gilt.

Für Senioren ab 60 Jahren ist der Montag und Freitag im Übrigen ein interessanter Tag für eine Schiffstour. Für Rundfahrten gibt es nach entsprechendem Altersnachweis vor Fahrtantritt einen Preisnachlass von zehn Prozent, sofern die beiden genannten Wochentage nicht auf einen Feiertag fallen. Noch besser kommen Geburtstagskinder weg, da sie eine Freifahrt spendiert bekommen.

Traditionell stehen bei der „Weißen Flotte” in diesem Jahr auch wieder beliebte Abendveranstaltungen an. Los geht der Veranstaltungsreigen am 12. Mai an der Anlegestelle in Schwammenauel, wo die „Stella Maris” zu einer vierstündigen Fahrt mit der Band „Wibbelstetz” startet. Die Eifelrocker um ihren Frontmann Günter Hochgürtel sind zum neunten Mal dabei und bislang war der Andrang so groß, dass gleich ein zweites Schiff der Rurseeflotte angedockt werden musste.

Das Highlight der Saison ist natürlich der „Rursee in Flammen” am 28. Juli. Je ein Fahrgastschiff startet von Schwammenauel und Rurberg zu einer mehrstündigen Party an Bord. Am 22. September steht schließlich die „Ü40-Schiffsparty” mit aktuellen Songs, Oldies und der Band „Beat Live” auf dem Programm.

Zum Jahresabschluss stehen dann am 2. Dezember wie immer die beliebten Nikolausfahrten für Groß und Klein an.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert