Einruhr - Rursee Marathon: Gänsehaut am Zielkanal

Rursee Marathon: Gänsehaut am Zielkanal

Von: Heiner Schepp
Letzte Aktualisierung:
rurseemarabild
Einer der stimmungsvollen Höhepunkte des Rursee Marathon-Wochenendes: Der Sieger des 42,195 km-Laufes erreicht unter dem frenetischen Beifall der vielen Zuschauer das Ziel in Einruhr. Dr. Raymond Lotz schaffte im vergangenen Jahr die historische Distanz in 2:44,26,7 Stunden. Foto: Heiner Schepp

Einruhr. Ein wenig haben sie schon einen Pakt mit Petrus, die Macher des Rursee Marathons in Einruhr. Immerhin könnte ja um diese Jahreszeit auch schon mal „fett” Schnee liegen oder ein Orkan durchs Eifelland ziehen. Tut es aber nicht. Auch nicht an diesem Wochenende, wenn der zweite große Landschafts-Marathon unserer Region auf dem Programm steht.

Und so gilt es am Samstag und Sonntag, 7./8. November, wieder die Schönheiten des Nationalparks Eifel laufend, walkend oder radelnd zu erleben und mit allen Sinnen den bunten Herbst am Rursee wahrzunehmen. Rund 1500 Sportler werden zum Marathonwochenende im „Dorf am See” in Einruhr erwartet.

„Alles, was laufen kann, sollte am Wochenende zu uns nach Einruhr kommen, denn hier wartet ein sportliches Herbstfest für die ganze Familie”, wirbt Ralph Thoma, Mitorganisator und als Moderator der Laufwettbewerbe die „Stimme vom See”.

Thoma erklärt, warum der Rursee Marathon nicht nur irgendein weiterer Volkslauf ist: „Natürlich bilden der Marathon und der 16,5 km-Lauf am Sonntag den Mittelpunkt der beiden Tage. Aber es gibt noch viel mehr zu sehen und zu erleben”, verweist Ralph Thoma auf das umfangreiche Programm von Samstagmittag bis Sonntagabend.

Los gehts am Samstag um 11.30 Uhr mit der geführten Ranger-Tour durch den Nationalpark und dem Outdoor-Mitmach-Programm für Kids (ein Elternteil muss dabei sein). Beide Angebote sind natürlich kostenlos. Um 12.30 Uhr gehen dann Walker und Nordic-Walker auf die - nur im sprichwörtlichen Sinne - atemberaubende 16,5 km-Strecke um den See.

Die Mountainbiker treten danach richtig in die Pedale. Start für die durchaus anspruchsvolle, 40 km lange Eifel-Höhentour ist um 13 Uhr. Der 5-km-Lauf startet um 15.30 Uhr am Zelt in Einruhr, ehe die schon sportlich Aktiven sich bei der Nudelparty stärken und die, die noch ran müssen, letzte Kohlehydrate tanken können. Wer es lieber süß mag, wird an der Cafeteria garantiert fündig werden.

Um 16.30 Uhr werden die Sieger des Tages geehrt, ehe Talk und Tanz im Festzelt den ersten Tag ausklingen lassen.

Nachmeldung bis 10 Uhr

Am Sonntag kann man sich von 9 bis 10 Uhr noch nachmelden für den 16,5 km-Lauf und den Marathon, die dann um 10.30 Uhr (Marathon) und 11 Uhr (16,5 km) starten. Alle Läufe an diesem Wochenende sind übrigens Wertungsläufe zum Rur-Eifel-Volkslaufcup 2009.

1300 Meldungen lagen bis Donnerstag bereits für die verschiedenen Wettbewerbe vor, „wenn das Wetter mitspielt, kommen am Sonntag noch einige dazu”, weiß Ralf Thoma.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert