Woffelsbach - „Rursee in Flammen“: Das achte Drachenbootrennen

„Rursee in Flammen“: Das achte Drachenbootrennen

Letzte Aktualisierung:
5805140.jpg
Bald ertönt wieder der Trommelschlag in der Woffelsbacher Bucht: Auch in diesem Jahr wird im Rahmen des „Rursee in Flammen“ das traditionelle Drachenbootrennen stattfinden. Ab sofort ist es möglich sich anzumelden.

Woffelsbach. Ende Juli ist es wieder so weit, das große Volksfest „Rursee in Flammen“ startet rund um den Rursee. Im Rahmen des Festes findet auch in diesem Jahr bereits zum 8. Mal das große Drachenbootrennen statt. Am Samstag, 27. Juli, um 10 Uhr werden die Teilnehmer dabei sportliche Höchstleistungen in der Woffelsbacher Bucht erbringen.

„Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr wieder einen Drachenboot-Rurseecup ausfahren können“, erklärt Sander Lutterbach, Geschäftsführer des Orts- und Verkehrsvereins Rurberg-Woffelsbach. „Lange war es ungewiss, ob wir es wirtschaftlich gestemmt bekommen. Nur durch die konstruktive Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es uns gelungen, den achten Drachenboot-Rurseecup zu organisieren. Wir freuen uns darüber, mit den Wassersportfreunden Aachen (WSA) einen zuverlässigen Partner gefunden zu haben“, fügt Lutterbach hinzu.

Das Drachenboot stammt ursprünglich aus China und ist ein besonders langes, offenes Paddelboot. Drachenbootrennen haben in China eine lange Tradition. Erste Drachenbootwettkämpfe gibt es schon seit ca. 500 v. Chr. Seit etwa 20 Jahren wird der Drachenbootpaddelsport auch in Deutschland immer beliebter. Beim Drachenbootrennen auf dem Rursee starten rund 30 Mannschaften aus Vereinen, Firmenbelegschaften, Karnevalsgesellschaften oder Musikcorps. Im Drachenboot sitzen 16-20 Paddler, sowie ein Steuermann und ein Trommler. Der Trommler ist besonders wichtig, damit sich alle an den gleichen Rhythmus halten.

Es gilt, als Schnellster die 200 Meter zu bestreiten. Dabei treten jeweils drei Mannschaften gegeneinander an. Jede Mannschaft darf zu zwei Läufen antreten. Die drei zeitschnellsten Mannschaften dürfen dann im finalen Lauf die Plätze untereinander ausmachen. Gestartet wird dabei entweder als „Fun-Team-Open“, bei der weniger als sechs Damen im Boot sitzen, und „Fun-Team-Mixed“, in dem mehr als sechs Frauen mit paddeln.

Während der Wettkämpfe herrscht eine ausgelassene Stimmung, da auch viele Anhänger der einzelnen Mannschaften dabei sind, um ihre Teams kräftig anzufeuern. Dieses Jahr wird der Rurseecup von den Wassersportfreunden Aachen (WSA) gemeinsam mit dem Orts- und Verkehrsverein Rurberg-Woffelsbach e.V. ausgerichtet. Die Wassersportfreunde Aachen sind insbesondere dem Paddelsport verbunden und freuen sich auf eine rege Teilnahme.

Beginnen wird der Tag um 10 Uhr mit einer Team Kapitän Besprechung. Zum ersten Mal findet das Rennen nur an einem Tag statt, um das Starterfeld für den Samstag auszubauen. „Wir hoffen auf sonniges Wetter und genug Wasser in der Woffelsbacher Bucht. Samstagabend gibt es dann ein großes Feuerwerk im Rahmen des ‚Rursee in Flammen‘“.

Informationen und Anmeldung: Steffen Scholz, Burgstraße 26, 52146 Würselen, Telefon 02405/897196, Handy: 0172/9682019, E-Mail: skscholli@t-online.de, www.rursee-in-flammen.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert