Rurberger SV: Rückblick und Ausblick

Von: Isabel Krämer
Letzte Aktualisierung:
5241138.jpg
Auf der Mitgliederversammlung des Rurberger SV standen einige Ehrungen auf dem Programm: (v.l.n.r.) Erich Harth, Erwin Lutterbach, Paul-Hermann Lutterbach, Karl-Josef Krebs, Sebastian Harth, Gerta Hilger, Frank & Ulla Lauscher, Hans Mecking, Beate Bachhoven, Bernd Mommertz, Kurt Hilger. Foto: Isabel Krämer

Simmerrath. Ob Fußball, Ju-Jutsu, Gymnastik oder die standortgeeigneten Sportarten Segeln und Surfen – der Rurberger SV 52 e.V. bietet den Einwohnern der Umgebung so einiges an Freizeitmöglichkeiten. Doch hinter einem Sportverein steckt viel Organisation.

Um die Ereignisse aus dem vorherigen und neue Pläne für das nächste Jahr zu besprechen, trafen am vergangenen Freitag der Vorstand und einige Mitglieder zur Jahreshauptversammlung im Feuerwehrhaus in Rurberg zusammen.

Nach einigen dankenden Worten über die gute Zusammenarbeit zwischen Vorstand und den verschiedenen Sportabteilungen des Vereins durch den Vorstandsvorsitzenden Kurt Hilger wurden die Berichte der einzelnen Abteilungen vorgetragen. Der Sozialwart verzeichnete keine Unfälle und wünscht sich, dass sich dies auch im nächsten Jahr so fortsetzt. Fußballabteilungsleiter Sascha Lauter freut sich über die problemlose, harmonische Spielgemeinschaft und über die hervorragende Trainingsbeteiligung.

Die Motorsportabteilung zählt zurzeit 24 Mitglieder, durfte nach zwei Jahren ohne Meisterschaft im Jahr 2012 wieder eine Meisterschaft vermerken und bedankte sich ebenfalls für die die gute Zusammenarbeit. Acht Mitglieder bilden zurzeit die Segelabteilung. Die Surfer hatten leider im letzten Jahr kein Glück mit dem Wetter und konnten deswegen nur mit Katamaranen vom Wind über das Wasser geschoben werden.

Die größte Abteilung des RSV, die Ju-Jutsu-Abteilung, konnte mehrere bestandene Prüfungen vermelden. Auf der Landesmeisterschaft, die sie selbst erfolgreich vor zwei Wochen in der Dreifachhalle in Simmerath ausrichteten, auf der Westdeutschen Meisterschaft sowie auf der Deutschen Meisterschaft wurden hervorragende Plätze erzielt.

Außerdem bedankte sich Robert Prümm als Abteilungsleiter stellvertretend für die 144 Mitglieder für die neue Kampfsportmatte, die durch Sponsoren finanziert wurde und erinnerte an das 25-jährige Bestehen, das im Jahr 2012 mit einem Jubiläumstag gefeiert wurde.

Die Gymnastikabteilung besteht momentan aus neun aktiven Mitgliedern, die sich jeden Montagabend bei schlechterem Wetter zum Turnen und bei gutem Wetter zum Walken in der Natur treffen. 50 Mitglieder bilden die Ski und Tennis Abteilung, deren Saison noch bis Ende Mai weiterläuft.

Auch die Skatabteilung hatte nur Positives zu berichten und blickt auf eine harmonische Spielsaison zurück. Neben den sportlichen Aktivitäten in den vielen Abteilungen haben alle Mitglieder tatkräftig bei Dorfveranstaltungen, wie z.B. auf dem Rurseefest, mitgeholfen. Nach den Berichten standen einige Ehrungen auf dem Programm.

Kurt Hilger überreichte Urkunden und Vereinsnadeln an Björn Wilden für 10-jährige aktive Tätigkeit, Sebastian Harth und Karl-Josef Krebs für 15-jährige aktive Tätigkeit, Erich Harth für 25-jährige aktive Tätigkeit, Ursula Lauscher für 25-jährige Mitgliedschaft und für 40-jährige Mitgliedschaft wurden Greta Hilger, Hans Mecking, Dieter Lutterbach und Paul-Hermann Lutterbach geehrt.

Für eine außergewöhnliche Ehrung war der zweite Vorsitzende des Fußballkreises Aachen, Bernd Mommertz, angereist. Er ehrte Frank Lauscher, der bereits seit 25 Jahren aktiver Fußballer des Rurberger SV ist und verlieh ihm die goldene Verdienstnadel.

„Lebende, kleine Abteilungen sind wichtiger als große, die sich nur streiten. Davon lebt die Dorfgemeinschaft,“ weiß Mommertz. Der Kassenbericht wurde verlesen und der Kassenwart wurde von den Kassenprüfern entlastet.

Zum Schluss sprach Vorstandsvorsitzender Kurt Hilger noch verschiedene aktuelle Angelegenheiten an. Darunter fiel auch der Umbau des Sportheims, das zurzeit noch zu wenig Lagerraum bietet und nun durch den Umbau des angrenzenden Badehauses unterstützt werden soll.

Er beendete die Versammlung mit dankenden Worten an den gesamten Verein und lud die Anwesenden zu einem Getränk ein.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert