Monschau - Rundwanderwege um die Monschauer Altstadt gesäubert

Rundwanderwege um die Monschauer Altstadt gesäubert

Letzte Aktualisierung:

Monschau. Die jährliche, obligatorische Spazierwege-Säuberungs-Aktion des Eifelvereins Monschau fand am vergangenen Samstag statt. Große Unterstützung fand die Ortsgruppe wieder in den fleißigen Helfern der anderen Ortsvereine.

Rund 35 Personen, darunter auch einige Jugendliche und Kinder, fanden sich am Treffpunkt auf dem Marktplatz ein. Hier wurden sie von den Mitgliedern des Eifelvereins empfangen und begrüßt. Wanderwart Egon Foulonge schickte die sich bildenden Gruppen auf die mittlerweile schon für viele langjährige Helfer bekannten Wege. Auch einige neue Helfer waren dabei. Diese erhielten als Orientierungshilfe die altbewährten Wegbeschreibungen.

So konnten wieder einige große Müllsäcke mit Unrat aus der näheren Umgebung der Altstadt gefüllt und eingesammelt werden. Auch Sperrmüll, wie Autoteile, Regalbretter und Metallschrott wurde gefunden. Die eine oder andere Gruppe berichtete, dass „ihr Bezirk“ sauberer angetroffen worden sei als im letzten Jahr. Es gab aber auch wieder Schwerpunkte wie die untere Schleidener Straße oder der Bereich zwischen Hargard und Flora nahe der Bundesstraße.

Nach getaner Arbeit durften sich alle Mitstreiter im Café am Roten Haus bei Kaffee und Kuchen stärken. Elke Klein, die Inhaberin des Cafés, hatte sich in diesem Jahr bereiterklärt die Bewirtung der fleißigen Helfer zu übernehmen. Damit reihte sie sich in das Quartett der Monschauer Caféhäuser ein, die in den vergangenen Jahren diesen Service übernommen hatten, und machte so das Kleeblatt vierblättrig.

So wurden die Teilnehmer der Aktion nicht nur mit Sonnenschein, Kaffee und Kuchen, sondern auch noch durch ein kleines Pralinen-Geschenk der Gastgeberin gleich dreifach belohnt.

Der Eifelverein Monschau dankte allen Teilnehmern und der Gastgeberin herzlich für ihre Unterstützung.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert