Rund um den 2. Weltkrieg: Austausch beim Heimatverein Kesternich

Letzte Aktualisierung:
9854885.jpg
Wie war das damals? Um die Erinnerungen aus der Kriegszeit ging es jetzt bei einem Treffen des Kesternicher Heimatvereins.

Kesternich. Der Heimatverein Kesternich hatte jetzt zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen, um mehr zu der Zeit vor, während und nach dem 2. Weltkrieg im Dorf zu erfahren. Nur noch wenige Bürger konnten aus eigenem Erleben aus dieser Zeit berichten. Bei allen war die starke emotionale Beteiligung spürbar, wenn es um die Themen Unterdrückung, Vertreibung und das Erleben von Entbehrung und Tod ging.

Das Interesse der Zuhörer war groß. Andererseits war es bei den meisten damals aber wohl auch der jugendlichen Unbekümmertheit und dem noch fehlenden Problembewusstsein geschuldet, dass viele das Schwere oft als Abenteuer erlebten. So hatten die Wochen, die man im Wald unter primitivsten Bedingungen überlebte, für die damaligen Kinder und Jugendlichen eher den Charakter eines Jugendcamps als einer lebensbedrohlichen Situation inmitten von Artilleriebeschuss, Tieffliegerangriffen und der Sorge ums tägliche Brot.

Ziel der Veranstaltung war es auch, die individuellen Erfahrungen zu sammeln und zu dokumentieren. Hierbei wurden auch sensible Themen wie Zwangsarbeit, das Leben jüdischer Mitbürger oder die Zeit in der Fremde als Flüchtling mit dem Gefühl „Hier sind wir zu viel und der einheimischen Bevölkerung eine Last“ angesprochen.

Der aktuelle Bezug der Themen von Kriegsnot und Flüchtlingsdasein wurde auch in der weiteren Diskussion deutlich. Aber die Zeit erwies sich als zu kurz, um allem ausreichend Raum zu geben und ehe man auseinanderging, wurde schon das nächste Treffen geplant.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert