Rothirsch ist das Thema

Letzte Aktualisierung:

Höfen. Im Nationalpark Eifel findet am Freitag, 19. März, ein Infoabend zum Thema „Rothirsch und Wildbestandsregulierung” statt.

Hauptredner wird Forstdirektor Ulrich Maushake, Leiter des bayerischen Bundesforstbetriebes Grafenwöhr, sein.

Sein Thema lautet „Grundsätze einer artgerechten Rotwildbewirtschaftung - Erfahrungen aus dem Bundesforstbetrieb Grafenwöhr”. Der gleichnamige Truppenübungsplatz ist Teillebensraum einer der größten Rothirsch-Populationen Deutschlands.Veranstalter ist das Nationalparkforstamt Eifel.

Elmar Falkenberg, Bezirksleiter der Nationalparkverwaltung, und Konrad Hecker, Leiter der Rotwild-Hegegemeinschaft Venn-Hürtgenwald, werden Erfahrungen vorstellen, die Ergebnisse der Wildbestandsregulierung 2009 präsentieren, einen Blick auf 2010 werfen und über Aktuelles aus dem Nationalpark berichten.

Beginn ist um 18 Uhr in der Vereinshalle in Höfen, Hautstraße 70. Nebenan informiert das Nationalpark-Tor über Narzissenwiesen, Waldentwicklung, Wildtiermanagement.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert