Rollesbroicher Kreisverkehr: „Pflege ist keine große Sache“

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
12425661.jpg
Mit Rasenmäher und Traktor voll in seinem Element: Dieter Hermanns pflegt seit anderthalb Jahren ehrenamtlich den Kreisverkehr in Rollesbroich und hält das bescheiden „für keine große Sache“. Foto: K.-H. Hoffmann

Rollesbroich. Dieter Hermanns ist kein Mann vieler Worte. Nicht nur in Rollesbroich schätzt man ihn dafür, dass er zur Stelle ist, wenn es darum geht, anzupacken. Dies weiß man nicht nur beim ortsansässigen Trommler- und Pfeiferkorps (TPK), wo Hermanns zu den zuverlässigen Säulen der Rollesbroicher Musiker zählt.

Auch in der Dorfgemeinschaft ist bekannt, dass der Berufskraftfahrer, der seit 22 Jahren bei einer Simmerather Firma mit Leidenschaft „Brummi“ fährt, da ist, wenn Hilfe gebraucht wird. Da war es letztlich nicht verwunderlich, dass Dieter Hermanns sich vor anderthalb Jahren spontan bei der Gemeinde Simmerath meldete, um die damals brachliegenden Pflegearbeiten am Rollesbroicher Kreisverkehr an der Dürener Straße zu übernehmen.

„Da der Kreisverkehr quasi vor meiner Haustür liegt, war das für mich überhaupt keine Frage“, erklärte Hermanns zu seinem ehrenamtlichen Engagement und ergänzt bescheiden: „Vom Zeitaufwand ist das schließlich auch keine große Sache. In gut einer halben Stunde ist das Ding gegessen.“

Ganz so schnell geht es in der Regel dann doch nicht, auch wenn der Rasenmäher eine Schnittbreite von 53 Zentimetern und fünf PS hat. An Grasfläche kommt nämlich auf dem Kreisverkehr und den Grünstreifen rundherum einiges zusammen. So verwundert es nicht, dass Hermanns auch seinen Trecker zum Einsatz bringt und Ehefrau und Sohn mit anpacken, damit der Kreisel wieder einen ordentlichen Eindruck macht.

Nach den Mäharbeiten in dieser Woche stellte Hermanns mit prüfendem Blick fest: „Jetzt sieht das wieder ordentlich aus und wir können am Wochenende Rollesbroicher Kirmes feiern“.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert