Rollesbroicher Kirmes besticht mit neuem Konzept

Von: ho
Letzte Aktualisierung:
10378214.jpg
Feierlicher Höhepunkt der Rollesbroicher Kirmes war die Inthronisierung der neuen Schützenmajestäten. Foto: Hoffmann

Rollesbroich. Mit ihrem vor einigen Jahren neu entwickelten Konzept feierten auch die Rollesbroicher am Wochenende auf Einladung des Ortskartells und der St. Josef-Schützenbruderschaft ihre Kirmes mit großer Resonanz.

Zentraler Punkt der Veranstaltung war der Dorfplatz, der sich bei sommerlichem Wetter mit zwei großen Partyzelten und einem darüber aufgespannten Fallschirm, sowie Palmen, Bierwagen und Hüpfburg mit nahezu südländischem Flair präsentierte. Hier fanden sich nach Heiliger Messe, Festzug zu Schützenkönig Siegfried Treutwein und anschließendem Sternmarsch auch viele Besucher ein, die auf die Musik von DJ Walter Offermann am Samstag lange in die Nacht hinein feierten.

Pfarrer Michael Stoffels hatte am Nachmittag die Bruderschaftsmesse zelebriert, in der die Inthronisierung der neuen Schützenmajestäten erfolgte. Neben Schützenkönig Siegfried Treutwein hatten sich auch Bezirkskönig Alfred Wilden, Ehrenkönig Rolf Kemper, Bezirksjungschützenkönigin Michelle Heck, Jungschützenprinz Mai Kopic sowie Gemeinde- und Schülerprinzessin Hanna Wilden eingefunden. Anschließend folgte der große Festumzug.

Traditionsgemäß wurde der Kirmessonntag mit dem Frühschoppen eingeleitet, an dem sich später das große Platzkonzert des Trommler- und Pfeiferkorps (TPK) und des Musikvereins „Harmonie“ anschloss. Auch dazu hatten sich wieder viele Besucher auf dem Dorfplatz eingefunden, zumal am Nachmittag die Siegerehrung der Dorfmeisterschaft anstand.

Montags hieß es dann für die Spielleute des TPK früh aufzustehen. Das traditionelle Wecken stand für 6 Uhr an, wozu König Treutwein und Brudermeisterin Astrid Breuer früh aus den Federn geholt wurden. Nach dem Erbsensuppenessen am Mittag und der beliebten Ermittlung der Kappenkönige klang die Rollesbroicher Kirmes am Montagabend aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert