Rohren lockt mit perfekten Pisten

Von: hes
Letzte Aktualisierung:
skihangbild
Vor dem herrlichen Panorama des tief winterlichen Monschauer Landes (im Hintergrund die Burg Monschau) präparierten die Schneekatzen am Rohrener Wintersportzentrum gestern die Pisten, die derzeit hervorragend zu befahren sind. Foto: Heiner Schepp

Rohren. „So gute Pistenverhältnisse habe ich hier schon lange nicht mehr erlebt”, freut sich Heinz Thoma aus Kalterherberg. Der passionierte Skifahrer und Skilehrer des TV Mützenich war einer von einer guten Handvoll Wintersportfreunden, die Freitagmorgen am Skihang in Rohren den Berg herunterwedelten und den gut präparierten Hang dabei fast für sich alleine hatten.

„Das macht richtig Laune”, freute sich auch Manni Stein über 15 bis 20 Zentimeter Pulverschnee auf einer harten Schneeunterlage bis hinunter ins Tal. „Man ist zwar die 700 Meter schnell unten, aber ohne Andrang am Lift auch schnell wieder oben”, freute sich der Rohrener, der besonderen Spaß am Tiefschneefahren am alten Vereinshang der „Bergwacht” hatte.

Bei so wenig Andrang fröstelte Gottfried Mathar in seinem Kassenhäuschen vor sich hin, wusste aber, warum er nicht mehr Arbeit hatte: „So kurz vor Weihnachten haben die Leute Anderes im Kopf als Skifahren”, mutmaßte er und hofft, dass in den Schulferien nach Weihnachten und im Januar und Februar der Winter eine ähnlich eindrucksvolle Vorstellung gibt wie aktuell.

Wenn auch die beiden großen Pisten nicht so lang sind - wer die Preise alpiner Skipässe kennt, für den ist Wintersport in Rohren ein preiswerter Spaß. Für 20 Euro gibt´s die Tageskarte, mit der man unbegrenzt alle Lifte nutzen darf, zwölf Euro kostet die Zehnerkarte. Und wer keine Ausrüstung hat, bekommt im urigen Verleihschuppen für 16 Euro das ganze Paket samt Schuhen, Stöcken und - wenn man früh genug kommt - ein paar guten Carvern.

Ab zehn Uhr werden Samstag und Sonntag - und nach den jüngsten Prognosen auch an den folgenden Tagen - die Lifte anlaufen, genau erfährt man das am Rohrener Skitelefon unter Telefon 02472/4172, das Rudi Hermanns in diesen Tagen täglich aktuell bespricht.

Übrigens ist man bei so malerischem Wetter nicht nur als Wintersportler in Rohren gut aufgehoben. Die verschneite Landschaft lädt, warm verpackt, zum Spaziergang im Schnee ein, und hinterher kann man den Tag in der urigen Skihütte ausklingen lassen und sich aufwärmen.

Ein Lotteriespiel ist dagegen die Frage nach den Loipen, die mal gut, mal weniger und mal gar nicht gespurt sind. Der Einstieg in die Skilanglaufspuren befindet sich am Ortausgang Rohren in Richtung Höfen auf der linken Seite. Die sicherere Variante ist eine geführte Tour mit Manni Stein (Telefon 0171/7509724), der seine Mitfahrer auch in ungespurte Bereiche der herrlichen Winterlandschaft um Rohren führt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert