Roetgens Handwerk und die Kunst unter freiem Himmel

Letzte Aktualisierung:
handwerk-roebild
Nicht nur schmückendes Beiwerk sind die Kunstschaffenden, die beim Roetgener Kunsthandwerkermarkt am Wochenende Einblicke in ihre vielfältige Arbeit gewähren, die von Malerei bis zum Modeschmuck reicht.

Roetgen. Die Roetgen-Touristik stößt am Sonntag, 21. Juni, wieder das große Schaufenster auf: „Handwerk & Kunst rund ums Roetgener Rathaus” heißt es bereits zum dritten Mal, wobei „alte Bekannte” ebenso vertreten sind wie Firmen, die sich zum ersten Mal einem breiten Publikum präsentieren.

Da der Wervicq-Platz wegen der Erweiterung der Grundschule nicht zur Verfügung steht, findet der Handwerkermarkt auf dem Marktplatz, auf der Hauptstraße zwischen Rosentalstraße und Sparkasse sowie vor dem Rathaus statt.

Von 11 bis 18 Uhr lädt die Roetgen-Touristik wieder zu Information und Unterhaltung ein. Vom Bodenbelag bis zum Dach reicht die Palette der Handwerksleistungen rund ums Haus, über die sich der Besucher mit viel Anschauungsmaterial und im persönlichen Gespräch mit den Anbietern informieren kann. Auch wer sich für Gartengestaltung interessiert, soll diesmal besonders auf seine Kosten kommen.

Unter den 19 Ausstellern ist zum ersten Mal auch ein Spezialist für Oldtimer-Fahrzeuge. „Im Roetgener Gewerbe steckt eben mehr drin, als mancher auf den ersten Blick glauben mag”, so die Veranstalter.

Nicht nur schmückendes Beiwerk sind die Kunstschaffenden, die ebenfalls Einblicke in ihre vielfältige Arbeit gewähren, die von Malerei bis zum Modeschmuck reicht. Damit der Besuch des Marktes zu einem schönen Ausflug für die ganze Familie wird, hat die Roetgen-Touristik wieder die Greifvogelschau aus Hellenthal engagiert, die an diesem Sonntag mit ihrem vollen Programm vertreten sein wird; und das für die Besucher des Marktes natürlich kostenlos.

Auch in der Zeit zwischen den Flugschauen sind die imposanten Greifvögel aus nächster Nähe zu erleben. Und wann kann man sich schon einmal mit einem stolzen Greifvogel auf dem Arm, ganz wie ein echter Falkner, fotografieren lassen?

Straßentheater mit der Roetgener Theaterpädagogin Petra Knittel-Bartsch sorgt außerdem für unterhaltsame Akzente. Zum ersten Mal dabei ist die Kutschenstation Roetgen, die vor dem Rathaus Fahrgäste aufnimmt und durch den Ort kutschiert.

Die Cafeteria wird wieder von der Pfadfinderinnenschaft St. Georg betrieben. Imbissbereich und Getränkestand runden das Angebot ab.

Gleichzeitig mit dem Handwerkermarkt präsentiert sich Roetgens nordfranzösische Partnerstadt Wervicq: Im Rathaus findet die Foto-Ausstellung „Französische Impressionen” der Section d´Art Photographique de Wervicq-Sud statt. Sie wird um 12 Uhr eröffnet.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert