Roetgen - Roetgens Handballdamen wollen den dritten Heimsieg

Roetgens Handballdamen wollen den dritten Heimsieg

Von: Kurt Kaiser
Letzte Aktualisierung:
15671827.jpg
Die 1. Herrenmannschaft des TV Roetgen verfügt zwar nur über einen Minikader, der konnte am vergangenen Spieltag aber den ersten Sieg verbuchen. Foto: Kurt Kaiser

Roetgen. Mit der ersten Zwischenbilanz nach fünf Spieltagen können die Handballdamen des TV Roetgen zufrieden sein. Mit vier Siegen und einem Unentschieden belegen sie in der Oberliga hinter Westwacht Weiden den zweiten Tabellenplatz, und in der HVM-Pokalrunde haben sie mit einem deutlichen Sieg gegen Polizei Köln das Finale erreicht, das am 25. November in der Eugen-Haas-Sporthalle in Gummersbach ausgetragen wird.

Gegner ist Nordrheinligist TV Strombach, für den das Finale ein Heimspiel ist. Am Samstag dürfen die Roetgener Mädels noch den Karnevalsauftakt feiern, ehe es dann am Sonntag zum Wiederauftakt nach der kurzen Herbstpause zur für sie ungewohnten Anwurfzeit (16 Uhr) in der Halle an der Rosentalstraße gegen den HSV Bocklemünd geht. Die Mannschaft aus dem Kölner Nordwesten fand nur mühsam in die Saison und kassierte gegen die HSG Siebengebirge, die Zweitvertretung des TSV Bonn und Westwacht Weiden zum Auftakt drei Niederlagen in Folge.

Mittlerweile hat der HSV aber den Schalter in die andere Richtung umgelegt und feierte an den beiden letzten Spieltagen Siege gegen die Zweite des TV Strombach (34:24) und gegen MTV Köln (28:24). Zuletzt, in der Pokalpartie gegen Polizei Köln, zeigten die Roetgenerinnen sich schon stark verbessert. Da auch der Heimvorteil für die Rot-Gelben spricht, müssen sie mit der Favoritenrolle klarkommen.

Herren melden ersten Sieg

Das Warten auf ein erstes Erfolgserlebnis hat seit dem vergangenen Wochenende für die 1. Herrenmannschaft des TV Roetgen ein Ende. Beim 30:29-Sieg gegen die Zweitvertretung von Schwarz-Rot Aachen schien die Glücksgöttin in den letzten Minuten auf der Einwechselbank der Roetgener zu sitzen, das gab auch Co-Trainer Timo Goblet zu.

„Am Ende haben wir etwas Glück gehabt, aber ich glaube wir haben verdient gewonnen.“ In der Aachener Halle an der Neukölner Straße präsentierte sich die Roetgener Deckung stabil, und auch im Abschluss zeigten die Rot-Gelben einige gelungene Kombinationen mit erfolgreichem Abschluss. Eine frühe 6:3-Führung bauten sie auf 14:8 aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit trafen die Schwarz-Roten besser, dennoch nahmen die Rot-Gelben einen 16:13-Vorsprung mit in die Kabinen.

Mit besten, offensiven Vorsätzen gingen die Aachener in den zweiten Spielabschnitt und konnten nach einem 15:20-Rückstand auf 19:22 verkürzen. Da die linke Angriffsseite des TV mit Lukas Schartmann und Constantin Hipp gut funktionierte, bauten die Roetgener ihren Vorsprung wieder auf 28:23 aus. Probleme bekamen die Nordeifeler noch einmal in den letzten Minuten, in denen die Aachener ihre Taktik auf offene Manndeckung umstellten und von 24:29 auf 29:30 verkürzen konnten. Mit dem ersten Saisonsieg konnten die Roetgener zwar den ungeliebten Abstiegsrang verlassen, jedoch ist der Weg zum Klassenerhalt in der Kreisliga Aachen/Düren noch weit.

Am Sonntag (Anwurf 18 Uhr) stellt sich in der Halle an der Rosentalstraße der SV Eilendorf vor, der nach Punkteteilungen gegen Schwarz-Rot Aachen III und Borussia Brand den einzigen Saisonerfolg gegen den TV Gürzenich verbuchen konnte. Mit jeweils vier Punkten sind die Tabellennachbarn auf Augenhöhe, und nur der Sieger des Kellerduells kann am Sonntagabend etwas rosiger in die Zukunft schauen. Folgende Spieler erzielten die Tore beim Sieg gegen Schwarz-Rot Aachen II: Constantin Hipp und Lukas Schartmann (beide je 7), Timo Goblet (5), Tom Bartos (4), Niklas Lutterbach (3), Nico Hütten (2), Nils Schartmann und Christian Strutz (beide je 1).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert