Roetgener Handballer wollen Hinspiel-Niederlage wettmachen

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Wenn man als Tabellensechster beim Tabellenführer verliert, ist das keine Schande. Als solche empfand der neue Trainer des TV Roetgen Stefan Gronloh die knappe 34:35-Niederlage bei Spitzenreiter Siegburger TV auch nicht, jedoch wusste er, dass zumindest eine Punkteteilung machbar war.

Allerdings leistete sein Team sich aber in jeder Halbzeit einen fünf- bis zehnminütigen Aussetzer, und das reichte dem Ligaprimus, um den hauchdünnen Sieg klarzumachen. In diesen Phasen agierte Roetgen in der Abwehr unkonzentriert, leistete sich unnötige technische Fehler und schloss die Angriffe mit einer zu hohen Fehlerquote ab.

„Die Moral der Mannschaft hat gestimmt, sie hat hervorragend gekämpft, aber leider hat ihr auch das Quäntchen Glück gefehlt”, war der Coach mit der Einstellung seines Teams zufrieden. Erfreut registrierte er auch, dass Torjäger Christoph Wilden seine Durststrecke beendet hat. „Er hat noch mal richtig gut getroffen”, lobte er den zehnfachen Torschützen.

Wenn es am Samstag in heimischer Umgebung (Anwurf 19.45 Uhr) gegen die Zweitvertretung des Oberligisten TV Weiden geht, sitzt Stefan Gronloh aufgrund einer privaten Verpflichtung nicht auf der Bank. Er weiß aber, dass er von Toni Ackermann gut vertreten wird.

Im Hinspiel kassierte Roetgen in Weiden zwar eine 25:30-Niederlage, allerdings gingen die Rot-Gelben stark ersatzgeschwächt in diese Begegnung. Aufgefallen ist dem jetzigen Coach der Roetgener aber bei dieser Niederlage, dass bei den Weidenern die Rückraumpositionen überdurchschnittlich gut besetzt sind.

„Wenn wir in der Abwehr gut stehen und versuchen, uns auf unser Spiel zu konzentrieren, dann sehe ich schon gute Chancen, dass wir uns für die Hinspielniederlage revanchieren können”, fordert Stefan Gronloh nach vier sieglosen Partien endlich wieder einen Erfolg.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert