Roetgener Autor Werner Cosler liest über Lieben und Leben auf dem Dorf

Letzte Aktualisierung:
6251441.jpg
Werner Cosler liest am 27. September in der Stadtbücherei Monschau.

Monschau. Der Förderverein der Stadtbücherei Monschau bietet nun eine zweite Lesung mit regionalgeschichtlichem Bezug an. Es wird jedoch keine ernste Lesung; der Autor verspricht vielmehr lustige Anekdoten, Kurzweil und Schmunzeln. Die Lesung mit Werner Cosler und seinem Buch über das Lieben und Leben im Dorf Roetgen findet am Freitag, 27. September, ab 19 Uhr in der Stadtbücherei, Laufenstraße 42 Monschau, statt.

„Setz Dich” lautet der Titel des im vergangenen Jahr erschienenen Romans von Werner Cosler. In diesem Roman erzählt er vom „Lieben und Leben im Dorf Roetgen” (so der Untertitel). Als Grundlage dafür diente dem Autor eine Familien- und Ortschronik.

Diese Schrift enthielt eine Reihe von Anekdoten, aber als Veröffentlichung von allgemeinem Interesse wäre sie nicht Betracht gekommen. Dann jedoch hatte die Ehefrau des Autors die zündende Idee: Man könnte doch die Aufzeichnungen in einen Liebesroman einbinden.

Die Mixtur aus orts- und regionalgeschichtlichen Begebenheiten und aus romanhaften Erzählungen gefiel Werner Cosler auf Anhieb, und so werden in seinem gut 200 Seiten starken Werk in gut lesbarer Form spannende und entspannende Episoden erzählt, wie sie sich in jedem Eifeldorf abgespielt haben könnten.

Mal witzig, mal traurig

Erzählt wird die Geschichte von Matthias und Else (es handelt sich um die Eltern des Autors) zwischen den Jahren 1927 und 1947. Viele witzige Anekdoten, wissenswerte Erläuterungen ohne zu belehren, hintergründige Erzählungen und auch traurige kleine Geschichten sind in den leichten Roman eingebunden.

Wichtig ist dem Autor authentische und unterhaltsame Einblicke in die Lebensweisen, Bräuche und die Arbeitswelt der Eifeler in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts zu verschaffen, alte Handwerke neu zu entdecken und die Schönheit seiner Heimat wiederzugeben.

Seit 1683 in Roetgen

Cosler wurde 1949 in Roetgen geboren. Seine Familie ist im Ort seit 1683 ansässig. Er studierte Betriebswirtschaft an der Universität des Saarlandes, war danach in der Geschäftsführung verschiedener Industriebetriebe tätig und Immobilienmakler in der Eifel.

Er lebt in seinem Geburtsort Roetgen mit seiner Familie. Als Referenz kann er seinen Vorfahren Hermann-Josef Cosler angeben, der 1864 seine „Schriften eines Monscheuers” in drei Bänden verfasste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert