Roetgen mit Sieg in die Winterpause

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Mit einem 3:0 Sieg im Nachholspiel bei Borussia Brand verabschiedete der FC Roetgen sich Donnerstagabend in die Winterpause und überwintert damit in der Kreisliga A auf Platz zwei. In einer hart geführten Partie fällt die Entscheidung allerdings erst spät. Große Fußballkunst war es laut FC-Trainer Frank Küntzeler nicht.

Auf dem Kunstrasenplatz in Freund brachten die Brander von Beginn an viel Härte ins Spiel. Der Tabellenletzte wehrte sich gegen den Favoriten mit einer sehr rustikalen Spielweise und nahm ein 0:0 mit in die Halbzeit. Die Schwarz-Roten mussten sich bis zur 62. Minute gedulden, ehe Stefan Mertens nach Vorarbeit von Smith Ametowu die Führung besorgte. In der Folge hatten die Roetgener Glück, dass Brand zweimal nur die Latte traf. Der eingewechselte David Redslob sorgte in den letzten Minuten dann für die Entscheidung. In der 84. und 92. Minute schloss er zwei gut ausgespielte Konter ab.

„Das war in einem fürchterlichen Spiel ein verdienter Arbeitssieg“, beklagte FC-Trainer Frank Küntzeler die überaus harte Gangart des Tabellenletzten, der fünf Minuten vor Spielende noch eine Machtstrafe kassierte. Beim FC war man froh, dass es nun in die Winterpause geht, denn mit Alex Keller und Smith Ametowu beklagte man zwei weitere Verletzte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert