Roetgen II erwartet Lammersdorf zum Derby

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Nordeifel. In der in der Aachener Kreisliga B2 auf Donnerstagabend vorgezogenen Begegnung des 7. Spieltages holte der TuS Mützenich sich einen etwas glücklichen Punktgewinn bei der Zweitvertretung des SV Eilendorf.

„Am vergangenen Spieltag konnte ich mit dem Unentschieden nicht zufrieden sein, dafür haben wir heute Abend einen Punkt mit viel Glück geholt“, gab TuS-Trainer Stefan Carl nach dem 1:1 zu. Mit einem guten Pressing ließ die Zweite des Mittelrheinligisten den TuS überhaupt nicht ins Spiel kommen. Die Aachener erarbeiteten sich die besseren Möglichkeiten und gingen verdient in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel nahm Max David ein Geschenk der Aachener Vorstädter zum Ausgleich an.

Nur in den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit konnten die Vennkicker die Begegnung noch offen gestalten, danach waren sie nur noch mit Defensivaufgaben beschäftigt. In der 90. Minute sah noch ein TuS-Spieler Rot. „Mehr als dieser glückliche Punkt war hier wirklich nicht drin“, gab der TuS-Coach nach der einseitigen Begegnung zu.

Von den drei Spielen, die am Sonntag in der Aachener Kreisliga B2 noch über die Bühne gehen, steht das Eifelderby FC Roetgen II gegen den TuS Lammersdorf im Fokus. Die Roetgener genossen am vergangenen Spieltag ihren spielfreien Sonntag, während die Lammersdorfer sich beim torlosen Remis beim Favoriten Burtscheider TV einen Bonuspunkt sicherten. Leider blieb der Aufsteiger aber schon im vierten Spiel in Folge ohne Torerfolg; da Till Krank am Sonntag wieder zur Verfügung steht, erwartet Trainer Georg Bauer endlich ein Ende der Torediät. Allerdings stellen die Lammersdorfer mit nur zwei Gegentoren die beste Abwehrreihe der Liga.

Wunschgemäß verlief es an den letzten drei Spieltagen – mit nur einem Pünktchen, aber zweimal fünf Gegentreffern – auch nicht für den FC Roetgen. Mit den Tabellenplätzen, auf denen sie aktuell stehen, sind die Lammersdorfer und Roetgener nicht zufrieden, deshalb kann man davon ausgehen, dass beide Mannschaften auf Sieg spielen werden.

Aufatmen beim SVK

Der 4:0-Erfolg am vergangenen Spieltag gegen Sportfreunde Hörn war für den SV Kalterherberg ein erster Befreiungsschlag. Dass die Kalterherberger am aktuellen Spieltag zum nächsten Befreiungsschlag ausholen, damit ist nicht zu rechnen, denn sie haben beim Tabellenvierten VfL 05 Aachen Termin. Auf dem Kunstrasenplatz in Aachens Südwesten dürfte es für die Nordeifeler schwer werden, den nächsten Dreier einzusacken.

Das Überraschungsteam der Liga stellt zweifelsohne die Zweitvertretung des TV Konzen. Der Aufsteiger landete am vergangenen Spieltag einen sensationellen 5:0-Erfolg über den VfJ Laurensberg und machte sich damit, neben der Zweiten des VfL Vichttal, an der Tabellenspitze breit. Am Sonntag haben die Konzener bei Rhenania Richterich Termin. Für die Richtericher gab es bisher nur einen Sieg und eine Punkteteilung, da stehen die Nordeifeler mit vier Siegen schon weitaus besser da. Sie wollen am Sonntagmorgen Sieg Nummer fünf nachlegen.

In der Dürener Kreisliga B3 ist das Tabellenbild schon nach wenigen Wochen verzerrt. Die SG Vossenack-Hürtgen hat bisher erst vier Spiele absolviert, während die meisten Konkurrenten deren schon sechs ausgetragen haben. Am Sonntag reist die Spielgemeinschaft zur SG Neffeltal. Die zählt zwar nicht zu den Topteams der Liga, ist aber auf heimischem Terrain nicht zu unterschätzen, denn die Mitfavoriten SV Kelz, Germania Burgwart und die SG Nörvenich/Hochkirchen ließen in dieser Saison schon Federn beim Tabellenachten. Die Spielgemeinschaft aus der Rureifel ist genügend gewarnt, sie sollte aber mit der gewohnt engagierten Leistung die Zähler mit nach Hause nehmen.

Zu den Teams die schon sechsmal ran durften zählt auch die Zweite des TuS Schmidt, die aber erst einmal gewinnen konnte. Am Samstag (Anstoß 18.00 Uhr) sind die Erfolgsaussichten für die Schmidter erneut sehr gering, denn an der Eichheckstrasse stellt sich der Tabellenzweite BSV Gey vor.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert