Roetgen fällt gegen Brand die Favoritenrolle zu

Von: kk
Letzte Aktualisierung:

Roetgen. Der FC Roetgen setzt am Donnerstagabend in der Aachener Kreisliga A den Schlusspunkt unter eine Hinrunde, die mit dem Kreispokalsieg die Erwartungen übertroffen hat, allerdings blieben die Schwarz-Roten in der Meisterschaft bisher noch hinter den Erwartungen.

Vor der Saison hatte man an der Hauptstraße kein Geheimnis daraus gemacht, dass der Aufstieg das erklärte Klassenziel ist Mit einem Sieg am Donnerstagabend gegen den Tabellenletzten, Borussia Brand, würden die Schwarz-Roten auf dem zweiten Tabellenplatz überwintern, müssten dann in der Rückrunde aber sieben Punkte auf Ligaprimus Rasensport Brand gutmachen, um sicher aufzusteigen. Wobei der Tabellenzweite auch in dieser Saison mit einem guten Quotienten aufsteigen kann.

Keine Geschenke zu erwarten

In der Nachholpartie bei Eintracht Kornelimünster lieferten die Roetgener am vergangenen Donnerstag eine solide Leistung ab. „Um ganz zufrieden zu sein, hätten wir ein paar Tore mehr machen müssen, denn wir hatten mindesten 15 100-prozentige Torchancen“, war FC-Trainer Frank Küntzeler mit der Abschlussqualität nicht zufrieden. Auch wenn der Coach am Donnerstagabend einige Spieler ersetzen muss, fällt den Schwarz-Roten die haushohe Favoritenrolle zu.

Frank Küntzeler weiß, dass die Brander wieder einige Akteure ausgepackt haben, die bei der Borussia schon weitaus bessere Zeiten erlebt haben als die aktuellen. „Wir müssen schon auf die 90 Minuten fokussiert sein und dürfen nicht erwarten, dass uns da was geschenkt wird“, warnt der Trainer davor, den Tabellenletzten, bei dem mittlerweile der frühere Trainer der Roetgener Zweitvertretung Klaus Rader am Regiepult steht, zu unterschätzen. „Wir wollen als Tabellenzweiter in die Winterpause gehen, dann müssen wir gewinnen“, fordert der Trainer des FC einen Sieg.

Die Begegnung wird am Donnerstagabend um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz von Germania Freund an der Birkenstraße angepfiffen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert