Riesensumme an der Krippe: Reiner Jakobs spielt 44.500 Euro ein

Von: rpa
Letzte Aktualisierung:
Die  aufwendige Arbeit beim Kr
Die aufwendige Arbeit beim Krippenbau hat sich wieder gelohnt: Reiner Jakobs, der singende Hirte, erzielte ein neues Rekordergebnis.

Höfen. 44.550 Euro: Das ist eine riesige Sensation, ein Ereignis der ganz besonderen Art. Reiner Jakobs, Baumeister der Landschaftskrippe in der Höfener Kirche und „singender Hirte” in der Krippe, hat ein neues Rekordergebnis eingespielt.

Mit den erzielten 44.550 Euro hat er das Ergebnis aus dem Vorjahr von 37.500 Euro um stattliche 7000 Euro übertroffen. Reiner Jakobs war sichtlich gerührt, als er das Plakat mit der Spendensumme jetzt in Pfarrkirche St. Michael vor zahlreiche Gästen enthüllte.

Sogleich brauste in der Kirche Beifall auf, als die neue Rekordzahl sichtbar wurde. Und Professor Dr. Rolf Mertens, Leiter der Kinder-Krebsstation am Klinikum in Aachen, war zunächst sprachlos. Er wie auch alle Krippenbesucher am Sonntagnachmittag waren überaus gespannt auf das Ergebnis.

Hat Reiner Jakobs es geschafft, das Rekordergebnis vom letzten Jahr zu übertreffen? „Das ist gewaltig, das ist unfassbar, da läuft es mir kalt den Rücken hinunter”, sagte Dr. Mertens, der sich dann voller Freude an Reiner Jakobs wandte: „Wie oft wollen Sie mich noch sprachlos machen?”

Die Landschaftskrippe in der Höfener Kirche gehört zum Lebenswerk von Reiner Jakobs: Aus der ganzen Region Aachen kommen zur Weihnachtszeit die Menschen in Scharen, um die Krippe zu besichtigen und den „singenden Hirten” zu erleben.

Wie begeistert die Leute von der Krippe mit all den Tieren und den Bächen, mit den Bäumen und Sträuchern, mit den Engeln und anderen Figuren sind, das ist im Gästebuch, das am Eingang zur Kirche ausliegt, nachzulesen. Vielen Menschen gibt die Krippe Ruhe, Trost, Besinnung. Und für Reiner Jakobs ist es eine tiefe Herzensangelegenheit, mit dieser Krippe den Förderverein „Hilfe für krebskranke Kinder” beim Klinikum der RWTH Aachen zu unterstützen.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert