Richtfest am Kraremann-Carré

Von: P. St.
Letzte Aktualisierung:
richtfestbild
Optimismus strahlten die Beteiligten beim Richtfest am Kraremann-Carré aus. v. li. Investor Dietmar Thelen, Planer Axel Contrael, Bauunternehmer Rudi Henn, Simmeraths Ortsvorsteher Stefan Haas, Zimmermann Mischa Willbrandt und Bürgermeister Karl-Heinz Hermanns. Foto: P. Stollenwerk

Simmerath. Ein Viereck als Grundriss lässt sich zwar nur mit äußerst viel Phantasie erkennen, aber der Begriff Kraremann-Carré hat sich in der Simmerather Öffentlichkeit längst durchgesetzt.

Die Werbestrategen lagen also mit dieser Bezeichnung richtig, und auch die Bedarfsanalyse stimmte offenbar, denn das neue Bauprojekt stößt auf reges Interesse.

Auf den Parkplätzen an der Robert-Koch-Straße, dort wo sich einst das Quellgebiet des Fischbaches befand, sind in Rekord-Bauzeit nun zwei mächtige Baukörper aus dem Boden gewachsen. Kaum begonnen, nähert sich das Objekt bereits seiner Fertigstellung, das im Frühjahr bezugsfertig sein soll.

Beim jetzt stattgefundenen Richtfest konnten sich Gäste und Interessenten das Objekt aus der Nähe ansehen. Es gab strahlende Gesichter angesichts des störungsfreies Ablaufes an der Baustelle seit Baubeginn im Mai 2009, verbunden mit Hoffnung, dass fast frühlingshafte Wetter noch lange erhalten bleibt.

„Mit viel Bedacht ward unser schönes Werk vollbracht. Auf Gäste und aufs Haus bring´ ich ein Prosit aus”, hatte Mischa Wollbrandt gereimt. Dem Richtspruch des standesgemäß gekleideten Zimmermanns aus Kreuzau ließ Pastor Herman van Gorp die Einsegnung des Rohbaus folgen.

Investor Dietmar Thelen freute sich über die Anwesenheit von Handwerkern, Mitarbeitern, Nachbarn und zukünftigen Mietern. Von den 23 Wohnungen seien bereits 15 verkauft und zwei weitere reserviert, freute er sich darüber, dass das Konzept des Mehr-Generationen-Hauses aufgehe, denn sowohl Single-Wohnungen wie auch Familien-Wohnungen stünden zur Verfügung.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert